• Home
  • TV & Film
  • Helene Fischer vs. Florian Silbereisen: Wer hatte die besseren Quoten?

Helene Fischer vs. Florian Silbereisen: Wer hatte die besseren Quoten?

Florian Silbereisen und Helene Fischer beim „Schlagerbooom“
27. Dezember 2019 - 11:20 Uhr / Antonia Erdtmann

„Die Helene Fischer Show“ und „Traumschiff“ gaben sich über Weihnachten ein Kopf-an-Kopf-Rennen was die Quoten im ZDF betrifft. Doch welche Sendung lag vorne? 

Weihnachten stand beim ZDF ganz im Zeichen der großen Quotenerfolge. Am ersten Weihnachtsabend strahlte der Sender „Die Helene Fischer Show“ mit Helene Fischer (35) aus. Am Folgetag gab Florian Silbereisen (38) in einer neuen „Traumschiff“-Folge sein Debüt als Kapitän „Max Parger“.

Doch welcher der beiden Stars lockte mehr Zuschauer vor den TV? Klare Tagessieger an den Weihnachtsabenden waren beide Sendungen. Die Musikshow der „Atemlos“-Interpretin verfolgten im Schnitt 5,92 Millionen Menschen. Das entspricht einer starken Quote von 20,4 Prozent aller TV-Zuschauer.

„Die Helene Fischer Show“ und „Traumschiff“ waren Quotenhits

Wie „Quotenmeter“ berichtet, knackte der Wert damit fast die Bestzahl von 2014 mit insgesamt 21,4 Prozent. Diese Mega-Marke wusste ihr Ex-Freund aber noch zu toppen. „Das Traumschiff“ mit Florian Silbereisen freute sich über fantastische Quoten. Am 26. Dezember sahen durchschnittlich 7,49 Millionen Zuschauer zu.

Das brachte dem ZDF einen noch stärkeren Gesamtmarktanteil von 22,9 Prozent ein. Auch beim jungen Publikum der 14- bis 49-Jährigen gab es bei beiden Shows Grund zu jubeln.

„Die Helene Fischer Show“ vs. „Traumschiff“: Wer lag vorne?

Mit herausragenden 18 Prozent Marktanteil erreichte „Die Helene Fischer Show“ 2019 fantastische Quoten. Während auch Flori und seine Crew für das beste Ergebnis dieses Jahrzehnts sorgten.

Der Marktanteil lag bei den 14- bis 49-Jährigen bei ähnlich starken 17 Prozent. Es konnten also beide Formate bei den Jüngeren punkten, auch wenn Helene Fischer hier leicht stärker war.