• Home
  • TV & Film
  • „Habe mich sehr in Katy Bähm getäuscht“: Simone Mecky-Ballack spricht Klartext

„Habe mich sehr in Katy Bähm getäuscht“: Simone Mecky-Ballack spricht Klartext

Simone Mecky Ballack
28. August 2020 - 10:49 Uhr / Tina Männling

Am Mittwoch wurde Simone Mecky-Ballack von den Zuschauern bei „Promi Big Brother“ rausgewählt. Im Interview mit „Promipool“ packt sie aus: Welche Kandidaten waren ihr sympathisch und wen konnte sie gar nicht leiden?

Für Simone Mecky-Ballack (44) war die Zeit bei „Promi Big Brother“ kurz vor dem Finale zu Ende. Nachdem sie fast freiwillig ausgestiegen wäre, wurde sie im Zuschauervoting nach Hause geschickt. Jetzt verrät sie „Promipool“, welche Kandidaten sie gut fand und wer sie im Märchenland besonders aufgeregt hat. 

„Promipool“: Hallo Simone, was war das Schwerste an „Promi Big Brother“ für dich? 

Simone Mecky-Ballack: Die Enge, mit den Menschen die ganze Zeit in einem kleinen Ort verbringen zu müssen und jedes Gespräch mit anzuhören, auch Gespräche, die man lieber nicht gehört hätte. Das war für mich die große Herausforderung. Das Essen, der Dreck und die Toiletten waren irgendwie erträglich. Aber diese Menschlichkeit – oder diese Unmenschlichkeit, das war die größte Herausforderung. 

Wer hat dich denn am meisten aufgeregt? 

Im Haus bekommt man nicht alles mit und man weiß auch nicht, was stimmt und was nicht stimmt. Und dann kommt man vielleicht auch in eine falsche Richtung. Im Nachhinein, muss ich sagen, habe ich mich sehr in Katy Bähm getäuscht, weil sie immer das arme Opfer spielt, aber richtig ausgeteilt hat. Das war schon sehr erschreckend. 

Mit wem hast du dich gut verstanden? 

Zum Beispiel mit Ramin, der eine sehr große Stütze war und auch ein vernünftiger Mensch ist. Mischa ist für mich auch ein totaler Sympathiemensch. Ikke ist natürlich sehr speziell, aber ganz anders als man sich vorstellt. Claudia war mega lieb, so schade, dass sie so früh raus ist. Ich glaube, mit ihr hätte ich mich auch sehr lange gut verstanden. 

Wie fandest du die anderen Kandidaten? 

Mit Adela hatte ich am Anfang meinen kleinen Clinch, aber das war wirklich sehr harmlos und war auch sehr schnell bereinigt und ich hatte seither mit ihr ein super Verhältnis. Mit Jasmin Tawil hatte ich auch eine tolle Zeit, sie war ganz lieb und sehr fleißig, hat sich sehr für das Team eingesetzt und hat eigentlich den ganzen Tag gewaschen. 

Auch Jenny war süß. Es war sehr schade, dass sie so früh raus ist. Elene hat sich in der Sendung sehr schlecht verkauft, aber vielleicht auch einfach, weil sie überfordert war. Mit Kathy Kelly habe ich gar kein Problem, auch wenn sie mich dauernominiert hat. Senay ist da drin, glaube ich, ein komplett anderer Mensch gewesen als er draußen ist, und Aaron war mega süß, aber ich hatte wenig Zeit mit ihm. 

Wem gönnst du den Sieg? 

Nach wie vor Werner. Ich bin der Meinung, dass er das verdient hat. Wenn er das alles erträgt, was mir mit meinen 44 Jahren schon sehr schwergefallen ist, was muss dann ein Mann mit 82 da mitnehmen? Ich habe auch schon ein paar Mal gesagt: „Ich hoffe, dass sein Hörgerät nicht immer hundertprozentig funktioniert hat.“ 

Vielen Dank für das Gespräch! 

Lesenswert:

„Sturm der Liebe“-Dieter Bach über „Evas“-Exit: „Geht man diesen Gang des Schmerzes?“

Sarah Lombardi mit neuem Look: Sie trägt keinen Longbob mehr

Daniela Katzenberger: „Wohl in meinem ganzen Leben nie wieder schwanger sein“

Helene Fischer schon bald zurück - im TV mit Florian Silbereisen?