• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Wolfgang Bahro spricht über seine Todesszene
16. August 2018 - 14:31 Uhr / Lara Graff
Stirbt „Jo Gerner“?

GZSZ: Wolfgang Bahro spricht über seine Todesszene

Wolfgang Bahro GZSZ

GZSZ-Darsteller Wolfgang Bahro

Wolfgang Bahro alias „Jo Gerner“ ist eines der letzten Urgesteine bei GZSZ, doch könnte er die Serie nun verlassen? In der Folge am Freitag kommt es zu einem Showdown, in dem „Gerner“ um sein Leben ringt. Nun sprach Wolfgang Bahro erstmals über seine dramatische Todesszene. 

Seit Tagen beschäftigt GZSZ-Fans vor allem eine Frage: Wird „Jo Gerner“ von einem Mandanten erschossen? Denn RTL veröffentlichte eine Vorschau, in der es so aussieht, als würde „Gerner“ (Wolfgang Bahro, 57) einen brutalen Tod sterben. Nun sprach Bahro erstmals selbst über die dramatischen Todesszenen.

Wolfgang Bahro ist seit 25 Jahren bei GZSZ dabei

So liefen die Dreharbeiten zu GZSZ „Gerners“ Todesszene wirklich ab

„‚Gerner‘ hat diesen Herrn ‚Keller‘ unterschätzt. Er hielt ihn für einen Kleinkriminellen, konnte aber nicht ahnen, dass ‚Keller‘ anscheinend auch ein Psychopath ist, der auch vor ‚Gerners‘ Familie nicht Halt macht“, verriet Wolfgang Bahro RTL.

In der GZSZ-Folge kommt es zum Showdown zwischen „Gerner“ und „Keller“, bei welchem „Keller“ den Anwalt anschießt und anschließend lebendig begräbt.

„Glücklicherweise wurde ich nicht wirklich begraben, auch wenn es sehr realistisch ausschaut“, scherzt Wolfgang Bahro über seine Todesszene. „Es wurde viel gelacht und das ganze Team machte ständig schwarzhumorige Witze“, erzählt der „Gerner“-Darsteller über die Dreharbeiten.

Der Kollege, der den ‚Keller‘ spielt und übrigens sehr sympathisch und ganz lieber Bursche ist, musste mich mehrmals in mein ‚Grab‘ treten. Das war ihm immer sehr unangenehm. Aber mir machte es nichts aus. In der Grube lag eine Matte, so dass ich relativ weich fiel“, so der 57-Jährige.

Ob der Anwalt tatsächlich stirbt und Urgestein „Jo Gerner“ bei GZSZ aussteigt, erfahren die Fans in der Folge am Freitag, um 19.40 Uhr auf RTL.