• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: „John“ will „Shirin“ mit Türkisch beeindrucken – die bricht in Gelächter aus

GZSZ: „John“ will „Shirin“ mit Türkisch beeindrucken – die bricht in Gelächter aus

GZSZ: Gamze Senol und Felix van Jascheroff

20. Mai 2019 - 16:45 Uhr / Nadine Miller

„John“ lernt bei GZSZ mit „Nihats“ Hilfe einige Sätze auf Türkisch. Dann möchte „John“ seine Freundin „Shirin“ überraschen, doch offenbar geht der Plan nach hinten los und „Shirin“ bricht einfach nur in Gelächter aus.

Gute Zeiten bei GZSZ: „Shirin“ (Gamze Senol, 26) erfährt, dass ihre türkische Oma „Gülcan“ plant, nach Berlin zu kommen, um sie zu besuchen. „John“ (Felix von Jascheroff, 36), „Shirins“ Freund, möchte natürlich alles dafür tun, um das Herz von „Shirins“ Oma zu gewinnen.

Deshalb bittet er „Nihat“, ihm ein paar Sätze Türkisch beizubringen. Doch der Plan geht nach hinten los. Denn als er „Shirin“ mit seinem Erlernten überraschen möchte, bricht die nur in Gelächter aus. Weshalb „Shirin“ so reagiert, erfahrt ihr um 19.40 Uhr in einer neuen Folge von GZSZ.

GZSZ: Keine leichten Monate für „Shirin“

Die vergangenen GZSZ-Monate waren nicht leicht für „Shirin“: Erst musste sie sich wegen eines schweren Banküberfalls vor Gericht rechtfertigen. Dann musste sie abermals vor Gericht, um wegen ihres kriminellen Exfreunds „Erik“ (Patrick Heinrich, 34) auszusagen.

Er hatte „Shirin“ und „John“ auf Mallorca in einer dramatischen GZSZ-Geschichte mit einer Waffe bedroht und versucht, die beiden als Geiseln zu nehmen.

„Erik“ kam zwar für kurze Zeit ins Gefängnis, ist jetzt aber plötzlich wieder im Kiez aufgetaucht. „Shirin“ lebt nun mit der Angst, er könnte ihr wieder zu nahe kommen.