• Home
  • TV & Film
  • „Global Gladiators“: Sabia Boulahrouz sagt: „Ich bin keine Ehebrecherin“
24. August 2018 - 09:55 Uhr / Franziska Heidenreiter
„Sylvie wusste Bescheid“

„Global Gladiators“: Sabia Boulahrouz sagt: „Ich bin keine Ehebrecherin“

„Global Gladiators“: Sabia Boulahrouz sagt: „Ich bin keine Ehebrecherin“, sylvie meis

„Global Gladiators“: Sabia Boulahrouz sagt: „Ich bin keine Ehebrecherin“

Donnerstagabend wurde die erste Folge der zweiten Staffel von „Global Gladiators“ ausgestrahlt. Diesmal mit dabei ist unter anderem Sabia Boulahrouz. Die Verflossene von Rafael van der Vaart machte deutlich, warum sie keine Ehebrecherin ist und dass Sylvie Meis mit der Beziehung von ihr und Rafael einverstanden war. 

„Global Gladiators“-Teilnehmerin Sabia Boulahrouz (40) und Moderatorin Sylvie Meis (40) gehören seit Jahren zu den deutschen Promis, die zerstritten sind. Auslöser für die öffentliche Schlammschlacht war Sabias Beziehung zu Rafael van der Vaart (35). Kurz nachdem dessen Ehe mit Sabias ehemals bester Freundin Sylvie in die Brüche ging, kam sie mit dem Fußballspieler zusammen,

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart bei den Audi Fashion Awards 2014

Sabia Boulahrouz: Sie verteidigt sich bei „Global Gladiators“ 

In letzter Zeit war es ruhiger um die beiden Streithähne geworden. Doch jetzt nutzt Sabia Boulahrouz ihre Teilnahme bei „Global Gladiators“, um zu erzählen, was damals aus ihrer Sicht wirklich passierte. Sie behauptet, dass Sylvie und Rafael schon lange getrennt waren, bevor sie mit ihm zusammengekommen ist. Deshalb sei sie keine Ehebrecherin.

Außerdem hätte Sylvie Bescheid gewusst, bevor sie und Rafael ein Paar wurden: „Sie hat ihren Segen dazu gegeben. Sie hat gesagt, sie würde sich so freuen und sie mag mich als ihre Freundin so sehr. Und wenn wir mal ein Kind haben sollten, würde sie gerne die Patentante sein.“