• Chip und Joanna sind die Stars von „Fixer Upper“
  • Ihre Ausbildung passt nicht zum Beruf
  • Das haben die beiden vor ihrer TV-Karriere gemacht

Sie sind fester Bestandteil der US-Serie „Fixer Upper“: Das amerikanische Paar Chip Gaines und Joanna Gaines. Heute gelten sie als Experten für Inneneinrichtung, doch auch die Gaines' fingen mal klein an.

Das Überraschende: Auch wenn sie heute Profis darin sind, aus baufälligen Ruinen wunderschöne Traumhäuser zu zaubern, war dies nicht immer ihr Karriere-Plan, denn Chip war BWLer und Joanna in der Gastronomie

Chip Gaines studierte in Texas Marketing und BWL. Joanna Gaines absolvierte 2001 ihr Studium im Fach Kommunikation an derselben Universität. Dort lernte sich das spätere Liebespaar auch kennen. Wie das Magazin „Showbiz CheatSheet“ berichtet, war Joannas erster Job in der Gastronomie. Zudem war sie Werbegesicht für die Firma ihres Vaters.

Auch interessant:

Aus einem Möbel-Projekt wurde die Sendung „Fixer Upper“

Später sammelten „Fixer Upper“-Chip und Joanna einige Jahre Erfahrung mit ihrem ersten gemeinsamen Möbel-Projekt „Magnolia Market Shop“. Der Sender „Home & Garden TV“ wurde auf das Paar aufmerksam und machte die beiden mit der Sendung „Fixer Upper“, die 2017 abgesetzt wurde, zu Stars.

Wie genau Chip und Joanna Gaines auf die Idee kamen, Häuser zu renovieren, und welche kuriose Gründungs-Idee Chip nach seinem Studium hatte, seht ihr oben in unserem Video.