Zum Start der neuen Staffel

Fake-Vorwürfe: Anna Heiser verteidigt „Bauer sucht Frau“

Anna Heiser auf ihrer Farm in Namibia 

Bald schon startet „Bauer sucht Frau“ in eine neue Runde. Auch die ehemalige Kandidatin Anna Heiser, die in der TV-Show ihre große Liebe Gerald kennenlernte, freut sich bereits auf die neue Staffel. Auf Instagram machte sie nun klar, was sie von den immer wieder kursierenden Fake-Vorwürfen hält.

Ab dem 14. Oktober ist „Bauer sucht Frau“ wieder regelmäßig im TV zu sehen. Elf Bauern gehen auf die Suche nach der ganz großen Liebe und werden dabei von Inka Bause (50) unterstützt. Auch Anna Heiser (29) verhalf die TV-Show zu ihrem ganz persönlichen großen Glück. In Gerald Heiser (34) fand sie ihren Traummann und lebt nun mit ihm auf einer Farm in Namibia. 

Obwohl „Bauer sucht Frau“ viele Fans hat, kommt die TV-Sendung nicht bei allen gut an. Immer wieder hagelt es Kritik an der Kuppel-Show. Zudem denken so manche, dass bei der RTL-Show vieles gespielt wird und sie zum Teil Fake sei. Zu diesen Vorwürfen äußerte sich nun Anna Heiser. Sie möchte das schlechte Gerede über die Sendung, in der sie ihren Liebsten fand, nicht auf sich sitzen lassen.

Anna Heiser schreibt auf ihrem Instagram-Account: „Es gibt unterschiedliche Meinungen zu der Sendung - manche lieben sie, andere sagen, dass sie ‚mindless‘ ist (wie ich letztens gelesen habe). Noch andere behaupten, dass alles nach einem Drehbuch laufe und ein Fake sei.“

Anna Heiser zeigt sich ungeschminkt auf Instagram

Anna Heiser ist vom Erfolg von „Bauer sucht Frau“ überzeugt

Anna hat keine Lust sich mit den Hatern über „Bauer sucht Frau“zu streiten und macht deutlich: „Es bringt nichts, die Menschen vom Gegenteil zu überzeugen, wenn sie in ihrer Meinung festgefahren sind. Die reine Tatsache ist jedoch, dass dieses [Zitat] ‚gefakte, gehirnlose’ Reality-Format die meisten Vermittlungsquoten, die meisten Hochzeiten und die meisten daraus entstanden Babies in der TV-Geschichte vorzuweisen hat.“

Was für eine Ansage! Kein Wunder, dass Anna von dem TV-Format überzeugt ist - schließlich hat für sie mithilfe der Sendung ein neues Leben an der Seite ihres Traummannes begonnen. Erst vor Kurzem erzählte die 29-Jährige über ihr erstes Jahr in Namibia. 

Ob auch die neue Staffel von „Bauer sucht Frau“ wieder jede Menge verliebte Paare hervorbringen wird, bleibt noch abzuwarten. Die „Bauer sucht Frau“-Kandidaten 2019 versprechen jedenfalls viel Unterhaltung. Wer die TV-Show nicht verpassen will, muss am 14. Oktober um 20.15 Uhr auf RTL schalten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Am Montag geht es los mit der neuen Staffel von #bauersuchtfrau Ich bin schon sooo gespannt Wer von Euch wird es schauen? ☺️ Es gibt unterschiedliche Meinungen zu der Sendung - manche lieben sie, andere sagen, dass sie "mindless" ist(wie ich letztens gelesen habe). Noch andere behaupten, dass alles nach einem Drehbuch laufe und ein Fake sei. Es bringt nichts, die Menschen vom Gegenteil zu überzeugen, wenn sie in ihrer Meinung festegefahren sind. Die reine Tatsache ist jedoch, dass dieses [Zitat]"gefakte, gehirnlose" Reality-Format die meiste Vermittlungsquoten, die meisten Hochzeiten und die meisten daraus entstanden Babies in der TV-Geschichte vorzuweisen hat. Ein Hoch auf die Liebe! @rtl.tv @ufainsights @ufa #rtl #trailer #bauerfindetfrau #bauernhof #farm #tv

Ein Beitrag geteilt von Anna H. (@anna_m._heiser) am