• Home
  • TV & Film
  • „Dr. Quinn“: Das wurde aus Chad Allen alias „Matthew Cooper“

„Dr. Quinn“: Das wurde aus Chad Allen alias „Matthew Cooper“

Chad Allen und Jane Seymour feierten 2003 eine „Dr. Quinn“-Reunion
6. Juni 2020 - 12:33 Uhr / Hannah Kölnberger

Der US-amerikanische Schauspieler Chad Allen ist wohl am besten bekannt für seine Rolle des „Matthew Cooper“ aus dem Western-Drama „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“. Im Anschluss zog der Darsteller sich allerdings zurück und lebt heute abseits der Öffentlichkeit.

„Matthew Cooper” war die Rolle, die Schauspieler Chad Allens (46) Karriere wohl am meisten prägte. Nach erfolgreichen Berufsjahren zog der Star sich dennoch völlig zurück und geht heute einen ganz anderen Weg.

Chad Allen als „Matthew Cooper“

Chad Allen wurde am 5. Juni 1974 geboren und begann seine Karriere im Alter von sieben Jahren. Durch Auftritte wie in der Serie „Airwolf“ 1984 und „Chefarzt Dr. Westphall“ wurde er bekannt. Eigentlich nur um seine Collegeausbildung zu finanzieren, unterschrieb er 1993 für die Rolle des „Matthew Cooper“ im Pilotfilm der Serie „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“.

Daraus sollte sich schließlich der größte Deal seines Lebens entwickeln. Die Serie handelt von einer Ärztin, gespielt von Jane Seymour (69), im späten 19. Jahrhundert, die sich auf dem Land beweisen möchte. „Matthew Cooper“ entwickelte sich dabei zu einem echten Dorfhelden, indem er unzählige Probleme innerhalb der sechs Staffeln löste.

Chad Allen heute

Durch die Serie, die 1998 endete, wurden aus einigen der „Dr. Quinn“-Darstellern große Stars. Auch bei Allen hielt die Erfolgssträhne an. Er landete Rollen in „Third Man Out“ 2005, „General Hospital: Night Shift“ 2008 und „Dexter“ im Jahr 2010. 2007 war Allen, der sich mit 21 Jahren als homosexuell outete, außerdem nicht nur an der Produktion und Entwicklung des Filmes „Save Me“ beteiligt, sondern verkörperte auch den Hauptcharakter dar, der die Schwulenbewegung erfährt.

„Dr. Quinn“-Star Jane Seymour ist heute immer noch erfolgreiche Schauspielerin, anders als ihr Co-Star. Obwohl Allen 30 starke Jahre als Schauspieler hinter sich hatte, beschloss er 2015, sich von dem Business zurückzuziehen und eine Karriere in der klinischen Psychologie zu verfolgen.

Der heute 46-Jährige erklärte in einem Abschiedsvideo, dass es zwar sehr dankbar für seine Schauspieljahre sei, es aber Zeit sei, in die nächste Phase seines Lebens überzugehen. Vielleicht hat ihn ja die Rolle der „Dr. Quinn“ für seinen zukünftigen Beruf inspiriert!

Lesenswert: