• Home
  • TV & Film
  • Das steckt tatsächlich hinter Nina Botts Foto vom GZSZ-Set

Das steckt tatsächlich hinter Nina Botts Foto vom GZSZ-Set

„Cora“ ist wieder bei GZSZ dabei

29. August 2019 - 08:12 Uhr / Tina Männling

Die Fans von GZSZ freuten sich am Mittwoch über ein Bild, das Nina Bott am Set von GZSZ zeigt. Sofort wurde ein Comeback der Schauspielerin vermutet, die bis 2005 „Cora“ verkörperte. Allerdings wurde das Bild von Nina aus einem ganz anderen Grund geschossen.

Mit einem Tweet machte der Sender RTL den GZSZ-Fans Hoffnung auf ein Comeback von GZSZ-Star Nina Bott (41). Zwei Comebacks bei #GZSZ in einer Woche? Bleibt gespannt!“, schreibt der Sender auf Twitter. Das Bild zeigt Nina am Set neben den Schauspielern Anne Menden und Jörn Schlönvoigt. Nun verrät der Sender, was wirklich hinter der vermeintlichen Rückkehr steckt.

GZSZ-Comeback für Nina Bott alias „Cora“?

Wie RTL auf seiner Website schreibt, ist Nina lediglich für eine „Prominent“-Reportage ans GZSZ-Set zurückgekehrt, wo sie ihre ehemaligen Kollegen getroffen hat. In der Sendung vom 3. September um 22.50 Uhr wird dann gezeigt, was Nina tatsächlich am Set der Daily gemacht hat. 

Bis 2005 war Nina Bott eine der Hauptdarstellerinnen von GZSZ. Sie verkörperte „Cora“, die in der Serie für viel Drama sorgte. Schließlich stieg Nina 2005 aus und ihre Figur „Cora“ zog nach Taiwan. Die Fans wünschen sich seither eine Rückkehr der beliebten Schauspielerin.

Über ein Comeback können sich die Fans trotzdem freuen: „Brenda“ kommt zu GZSZ zurück. Sie war schon vor einigen Monaten in der Daily zu sehen, damals mobbte und terrorisierte sie „Luis“. Ein weiteres bekanntes Gesicht ist ebenfalls wieder in der Serie.

Ulrike Frank alias „Katrin“ ist seit Kurzem wieder bei GZSZ zu sehen. Sie nahm sich eine dreimonatige Auszeit, um bei „Let’s Dance“ anzutreten.