• Home
  • TV & Film
  • Bittere Neuigkeiten für NCIS: Quoten brechen ein

Bittere Neuigkeiten für NCIS: Quoten brechen ein

Staffel 16 von NCIS findet ohne „Abby“ statt

28. Juni 2019 - 12:00 Uhr / Nadine Miller

NCIS gehört zu den weltweit erfolgreichsten Crime-Serien: Sie erzielte bisher durchgehend gute Quoten in den USA und in den Ländern, in denen NCIS noch ausgestrahlt wird. Nun brachen die Quoten von „Navy CIS“ hierzulande aber erschreckend ein.

NCIS-Fans mussten in letzter Zeit einiges ertragen: Schauspieler Sean Murray sprach über einen möglichen Ausstieg aus der Serie. Auch die erschreckenden Details zum Zoff zwischen Mark Harmon (67) und Pauley Perrette (50) hinterlassen einen faden Beigeschmack beim Zusehen.

Zudem befürchteten NCIS-Fans auch noch, dass die Serie abgesetzt werden könnte. Das wird wohl nicht der Fall sein. Der Sender CBS gab im April 2019 bekannt, dass es eine 17. Staffel geben wird. Offenbar hatte NCIS-Star und Mit-Produzent Mark Harmon eine neue Vereinbarung mit dem Sender CBS unterzeichnet.

NCIS: Quoten sind auf erschreckend niedrigem Niveau

Die Zukunft von NCIS ist zumindest in den USA gesichert. Doch müssen sich die Fans hierzulande Sorgen machen? Denn die Quoten von NCIS sind erschreckend eingebrochen.

Wie „Quotenmeter“ berichtet, lag die Zuschauerzahl der Folge am Donnerstag bei nur 1,12 Millionen. Eine Stunde später steigerte sich die dann auf 1,25 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es somit nur 4,4 Prozent, später dann 5,3 Prozent, die NCIS im TV gesehen haben.

Die Quote ist niederschmetternd. Im Vergleich: Bereits im Januar 2018 musste Sat.1 Einbußen verkraften, der Schnitt lag damals zumindest noch bei einem Marktanteil von 8,7 Prozent.

Dennoch dürften sich deutsche Fans keine Sorgen machen müssen. Schließlich herrschte große Konkurrenz mit der neuen ProSieben-Show „The Masked Singer“, die mit ihrem Debüt und 20,7 Prozent Marktanteil einen großen Erfolg verbuchen konnte.

Allerdings bleibt es fraglich, ob die nächsten Folgen genauso viel Wirkung beim Publikum zeigen – oder diese lieber wieder zu NCIS schalten.