• Martin Wernicke verkörpert „Basti“ in „Berlin – Tag und Nacht“
  • Seit 2011 steht er in dieser Rolle vor der Kamera
  • Könnte das bald ein Ende haben?

Seit 2011 steht Martin Wernicke (42) als „Basti“ in „Berlin – Tag und Nacht“ inzwischen vor der Kamera. Ein echtes Urgestein also und für viele Fans wohl nicht aus der Serie wegzudenken. In einer Fragerunde auf Instagram spricht er jetzt allerdings über einen möglichen Ausstieg.

„Berlin – Tag und Nacht“-Urgestein Martin Wernicke spricht über sein mögliches Aus

Martin Wernicke ist zurzeit im Urlaub in Kroatien, wo er auf seinem Instagram-Account eine kleine Fragerunde startete. Ein „Berlin – Tag und Nacht“-Fan wollte von ihm wissen, wie es um seine Zukunft bei der Serie steht. Auf die Frage, ob er darüber nachdenke, in nächster Zeit auszusteigen, antwortete er: „Ich bin ganz ehrlich. Mal ja, mal nein.“

Autsch! Diese Antwort hat sich wohl kein Fan der Reality-Serie gewünscht. Schon in letzter Zeit gab es Grund zur Sorge, als er „Berlin – Tag und Nacht“ für längere Zeit fernblieb. Ursprünglich wollte „Basti“ nur zwei Monate in Uganda als Aushilfslehrer arbeiten, doch auch nach der verstrichenen Zeit ließ er sich so schnell nicht blicken.  

Auch interessant:

Zwar erklärte der Schauspieler, dass es sich dabei nur um eine Pause gehandelt habe, aber so ganz abwegig scheint ein Aussteigen aus der Serie für ihn wohl nicht zu sein. Erst vor wenigen Monaten verließ Falko Ochsenknecht überraschend die RTLZWEI-Serie. Für Fans heißt es jetzt: Abwarten, ob mit „Basti“ ein weiteres Urgestein „Berlin – Tag und Nacht“ verlässt.