• Home
  • TV & Film
  • 7 unglaubliche Geheimnisse und Fakten über „Navy CIS: L.A.“

7 unglaubliche Geheimnisse und Fakten über „Navy CIS: L.A.“

7 unglaubliche Geheimnisse und Fakten über „Navy CIS: L.A.“

27. März 2019 - 06:01 Uhr / Franziska Heidenreiter

„Nacy CIS: L.A.“ darf sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Ganze zehn Staffeln der Krimiserie wurden bereits abgedreht. Wir zeigen euch sieben unglaubliche Geheimnisse und Fakten über „Sam Hanna“, „G. Callen“ und „Navy CIS: L.A.“.

2009 fiel der Startschuss zu „Navy CIS: L.A.“, dem ersten Ableger der US-Erfolgsserie „Navy CIS“. Seitdem ist viel in der Serie passiert. So musste der Cast 2017 Abschied von dem Darsteller Miguel José Ferrer (†61) nehmen, der trotz seiner Krebsdiagnose zunächst weiterhin „Owen Granger“ spielte.

LL Cool J in „Navy CIS: LA“: Alias Special Agent „Sam Hanna“ begeistert er die Fans

LL Cool J in „Navy CIS: LA“: Alias Special Agent „Sam Hanna“ begeistert er die Fans

„Navy CIS: LA“: Multitalent LL Cool J

Viel Interessantes gibt es auch über „NCIS L.A.“-Star LL Cool J (51) zu wissen, der in der Serie „Sam Hanna“ verkörpert. Er ist nämlich ein wahres Multitalent und auch als Rapper und Moderator erfolgreich. Zudem ist er sehr sportlich, wodurch er seine Stunts größtenteils selbst performen kann. 

Oben im Video erfahrt ihr, welcher verstorbene Action-Star angeblich für die Rolle des „Special Agent G. Callen“ im Gespräch war sowie weitere spannende Fakten zu „Navy CIS: L.A.“ So ist auch einer der Darsteller mit Hollywood-Star George Clooney (57) verwandt.