• Home
  • TV & Film
  • 5 unglaubliche Geheimnisse, die nur die größten „Dirty Dancing“-Nerds kennen

5 unglaubliche Geheimnisse, die nur die größten „Dirty Dancing“-Nerds kennen

Jennifer Grey und Patrick Swayze in „Dirty Dancing“

31. August 2019 - 20:03 Uhr / Andreas Biller

„Dirty Dancing“ ist wohl nicht selten die Antwort auf die Frage, welchen Film man am öftesten gesehen hat. Kein Wunder: Der Klassiker macht auch nach dem hundertsten Mal noch richtig Laune. Doch wisst ihr auch die folgenden Fakten zum Film?

„Nobody puts Baby in a corner“ - der Satz, der weltweit Millionen von Menschen zum schmachten brachte. Doch Patrick Swayze soll ihn gehasst haben! Weiter gehts mit der Kleiderwahl für die beiden Protagonisten. Wusstet ihr, dass während des gesamten Films die Kleidung von „Johnny“ und „Baby“ in Kontrast steht? Sie trägt hell und er dunkel.

In „Dirty Dancing“ gibt es übrigens auch Filmfehler. Die Keds-Schuhe, die Jennifer Grey alias „Baby“ trägt, kamen eigentlich erst in den Achtzigern raus. Der Film spielt allerdings in den Sechzigern.

„Dirty Dancing“: Kennt ihr euch aus?

„Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?“ Diese berühmte Boden-Szene war so nicht geplant. Jennifer Grey und Patrick Swayze wärmten sich so nur für die kommende Einstellung auf, doch der Regisseur war dermaßen begeistert, dass er die Aufnahmen in den Film mit einbaute.

Kaum zu glauben, aber wahr. Die Reaktionen auf die Testvorführung von „Dirty Dancing“ waren fast durchgehend negativ. Man hat deshalb überlegt, den Film direkt auf Videokassette rauszubringen und gar nicht erst im Kino zu veröffentlichen. Produzent Aaron Russo meinte sogar: „Verbrennt den Film und streicht die Versicherungssumme ein!“ Und? Hast du all diese „Dirty Dancing“-Geheimnisse schon gekannt?