Die kultige Nerd-Serie

10 Fakten über „The Big Bang Theory“

„The Big Bang Theory“-Cast

„The Big Bang Theory“ war eine der Kult-Serien der letzten Jahre und hat immer noch eine riesige Fan-Base. Hättet ihr die folgenden Fakten über die Nerds gewusst?

„The Big Bang Theory“ ist mittlerweile absoluter Kult. Die Geschichten um „Sheldon“, „Leonard“, „Penny“, „Raj“ und „Howard“ begeisterten viele Jahre ein Millionenpublikum. Die Serie, die von 2007 bis 2019 ausgestrahlt wurde, hat bis heute eine riesige Fan-Gemeinde.

Die „The Big Bang Theory“-Charaktere haben sich über die Jahre verändert, so war „Sheldon“ gegen Ende der Serie sogar verheiratet. Außerdem machte die Serie Physik wieder attraktiver: Im Jahr 2010 gab es in den USA 17 Prozent mehr Physikstudenten und 28 Prozent mehr Schüler, die ihren Abschluss im Fach Physik machten als noch im Vorjahr. Wir haben für euch zehn interessante Fakten über „The Big Bang Theory“, die ihr bestimmt nicht kanntet.

10 interessante Fakten über „The Big Bang Theory“

  1. „Leonard“-Darsteller Johnny Galecki (46) braucht eigentlich keine Brille. Der Schauspieler wünschte sich die Brille als Markenzeichen für seinen Charakter - weshalb in der Brille auch keine Gläser sind.
  2. Kaley Cuoco (35) hätte die Rolle der „Penny“ beinahe nicht übernommen! In der Pilotfolge spielte noch Amanda Walsh (39) die Rolle der süßen Nachbarin.
  3. Im wahren Leben hat „Bernadette“-Darstellerin Melissa Rauch (40) gar keine so piepsige Stimme, doch das sollte das Markenzeichen des Charakters werden.
  4. Mayim Bialik (45) ist nicht nur in TBBT eine Neurobiologin, sondern hat auch im echten Leben einen Doktortitel auf diesem Gebiet.
  5. „Howard“ ist nicht nur der einzige unter seinen Kollegen, der keinen Doktortitel hat, sondern auch der einzige, der „Penny“ noch nicht nackt gesehen hat.
  6. „Rajesh Koothrappali“ kann ohne Alkohol nicht mit Frauen sprechen - zumindest in den ersten Staffeln. Diese Macke wurde allerdings nicht frei erfunden: Ein früherer Kollege von Produzent Bill Prady (60) litt unter diesem selektiven Mutismus.
  7. Noch ein witziger Fun Fact über „Amy“-Darstellerin Mayim Bialik: 1989 spielte sie in dem Video „Liberian Girl“ von Michael Jackson (†50) mit. Damals war sie erst 14 Jahre alt.
  8. „The Big Bang Theory“ war sogar so erfolgreich, dass brasilianische Forscher eine neu entdeckte Bienenart „Euglossa Bazinga“ nannten.
  9. „Leonard“ und „Penny“ spielten in der Serie ein Liebespaar. Dass die Darsteller Johnny Galecki und Kaley Cuoco auch privat eine Beziehung führten, wissen nicht viele. Sie waren von 2007 bis 2009 zusammen, hielten es aber geheim.
  10. Die Namen „Leonard“ und „Sheldon“ sind nicht zufällig gewählt. Die beiden wurden nach zwei Nobelpreisträgern benannt.