• Home
  • TV & Film
  • „The Big Bang Theory“: Daher kennen wir die Eltern der Serien-Nerds
8. Dezember 2020 - 17:14 Uhr /

„The Big Bang Theory“ kommt anders als viele andere Serien ihres Formates mit einem kleinen Cast aus, indem Nebenrollen immer wiederkehrend die Staffeln begleiten. Natürlich haben sich die „The Big Bang Theory“-Stars über die Jahre auch verändert – aber so auch ihre Geschichten.

Im Laufe der Serie werden die familiären Hintergründe der Protagonisten immer wichtiger. In der Serie steht immer wieder das Verhältnis zu den Eltern im Mittelpunkt. Manche dieser Darsteller dürften dem ein oder anderen bekannt vorkommen. Wir zeigen euch, woher ihr die Schauspieler der Nerd-Eltern aus „The Big Bang Theory“ bereits kennen könntet.

TBBT: Diese Schauspieler spielen die Eltern der Serien-Nerds

Christine Baranski stellt „Leonards“ Mutter „Dr. Beverly Hofstadter“ dar, die selbst erfolgreiche Wissenschaftlerin ist. Ihr Sohn hat es bei „The Big Bang Theory“ schwer, den Ansprüchen seiner Mutter gerecht zu werden.

An der Seite von Cybill Shepherd spielte Christine Baranski von 1995 bis 1998 in der TV-Serie „Cybill“. Außerdem konnte man sie in dem Film „Chicago“ bewundern, ebenso in den „Mamma Mia!“-Filmen, wo sie die beste Freundin von Meryl Streeps Charakter spielte. Seit 2017 steht sie für die Serie „The Good Fight“ vor der Kamera.

„Dr. Alfred Hofstadter“ ist der Ex-Ehemann von „Beverly Hofstadter“ und der Vater von „Leonard Hofstadter“. Der Anthropologe wird verkörpert von Judd Hirsch und tritt erst am Ende der neunten Staffel in Erscheinung.

Von 1978 bis 1983 spielte Judd Hirsch die Hauptrolle des „Alex Reiger“ in „Taxi“. 1981 war er für seine Nebenrolle in „Eine ganz normale Familie“ für einen Oscar nominiert und gewann für seine Darbietung in „Mein lieber John“ 1989 einen Golden Globe. Außerdem war er in der Crime-Serie „Forever“ zu sehen. Von 2017 bis 2018 spielte er bei „Superior Donuts“ mit. 2020 hatte er diverse Gastrollen in verschiedenen Serien.

Judd Hirsch wird die Rolle von "Leonards"-Vater übernehmen

8. Dezember 2020 - 17:14 Uhr /

„The Big Bang Theory“ kommt anders als viele andere Serien ihres Formates mit einem kleinen Cast aus, indem Nebenrollen immer wiederkehrend die Staffeln begleiten. Natürlich haben sich die „The Big Bang Theory“-Stars über die Jahre auch verändert – aber so auch ihre Geschichten.

Im Laufe der Serie werden die familiären Hintergründe der Protagonisten immer wichtiger. In der Serie steht immer wieder das Verhältnis zu den Eltern im Mittelpunkt. Manche dieser Darsteller dürften dem ein oder anderen bekannt vorkommen. Wir zeigen euch, woher ihr die Schauspieler der Nerd-Eltern aus „The Big Bang Theory“ bereits kennen könntet.

TBBT: Diese Schauspieler spielen die Eltern der Serien-Nerds

Christine Baranski stellt „Leonards“ Mutter „Dr. Beverly Hofstadter“ dar, die selbst erfolgreiche Wissenschaftlerin ist. Ihr Sohn hat es bei „The Big Bang Theory“ schwer, den Ansprüchen seiner Mutter gerecht zu werden.

An der Seite von Cybill Shepherd spielte Christine Baranski von 1995 bis 1998 in der TV-Serie „Cybill“. Außerdem konnte man sie in dem Film „Chicago“ bewundern, ebenso in den „Mamma Mia!“-Filmen, wo sie die beste Freundin von Meryl Streeps Charakter spielte. Seit 2017 steht sie für die Serie „The Good Fight“ vor der Kamera.

„Dr. Alfred Hofstadter“ ist der Ex-Ehemann von „Beverly Hofstadter“ und der Vater von „Leonard Hofstadter“. Der Anthropologe wird verkörpert von Judd Hirsch und tritt erst am Ende der neunten Staffel in Erscheinung.

Von 1978 bis 1983 spielte Judd Hirsch die Hauptrolle des „Alex Reiger“ in „Taxi“. 1981 war er für seine Nebenrolle in „Eine ganz normale Familie“ für einen Oscar nominiert und gewann für seine Darbietung in „Mein lieber John“ 1989 einen Golden Globe. Außerdem war er in der Crime-Serie „Forever“ zu sehen. Von 2017 bis 2018 spielte er bei „Superior Donuts“ mit. 2020 hatte er diverse Gastrollen in verschiedenen Serien.

Judd Hirsch wird die Rolle von "Leonards"-Vater übernehmen