• Home
  • Stars
  • Wieso Jennifer Grey in Hollywood nicht mehr gecastet wird
12. Oktober 2020 - 16:30 Uhr /

Jennifer Grey gelang mit „Dirty Dancing“ im Jahr 1987 der ganz große internationale Durchbruch. Sie befand sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Doch das war nicht für die Ewigkeit bestimmt.

Die Gründe dafür klären wir in der Bildergalerie auf und führen euch durch die Jahre mit „Dirty Dancing“-Star Jennifer Grey.

Jennifer Grey: Darum blieb ihre große Karriere aus

Jennifer Grey ist die Tochter des Schauspielers Joel Grey. Ihr Weg in die Schauspielerei war somit geebnet. Ihr Schauspieldebüt gab sie in dem Film „Jung und rücksichtslos“ (1984) und wurde schnell zu einem vielversprechenden Jungstar.

Erfolge feierte sie mit „Der Sieger – American Flyers“ an der Seite von Kevin Costner und „Ferris macht blau“ mit ihrem späteren Lebenspartner Matthew Broderick. Und dann sollte die Rolle ihres Lebens folgen...

Mit dem Tanzfilm „Dirty Dancing“ wurde die Schönheit schließlich endgültig international bekannt. „Baby“ und „Johnny“ gehören bis heute zu den bekanntesten Filmpaaren aller Zeiten. Ihre Verkörperung des Hauptcharakters brachte der Darstellerin sogar eine Golden-Globe-Nominierung ein.

Jennifer Grey und Patrick Swayze 

Jennifer Grey und ihr Filmpartner Patrick Swayze befanden sich auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren. Doch für die noch junge Schauspielerin sollte das nicht von langer Dauer sein...

Kurz darauf folgten zwar noch Schauspielangebote, wie für den Film „Bluthunde am Broadway“ mit Matt Dillon, doch irgendwann wollte niemand mehr Jennifer Grey casten. Woran lag das? Das erfahrt ihr in der Bildergalerie.

12. Oktober 2020 - 16:30 Uhr /

Jennifer Grey gelang mit „Dirty Dancing“ im Jahr 1987 der ganz große internationale Durchbruch. Sie befand sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Doch das war nicht für die Ewigkeit bestimmt.

Die Gründe dafür klären wir in der Bildergalerie auf und führen euch durch die Jahre mit „Dirty Dancing“-Star Jennifer Grey.

Jennifer Grey: Darum blieb ihre große Karriere aus

Jennifer Grey ist die Tochter des Schauspielers Joel Grey. Ihr Weg in die Schauspielerei war somit geebnet. Ihr Schauspieldebüt gab sie in dem Film „Jung und rücksichtslos“ (1984) und wurde schnell zu einem vielversprechenden Jungstar.

Erfolge feierte sie mit „Der Sieger – American Flyers“ an der Seite von Kevin Costner und „Ferris macht blau“ mit ihrem späteren Lebenspartner Matthew Broderick. Und dann sollte die Rolle ihres Lebens folgen...

Mit dem Tanzfilm „Dirty Dancing“ wurde die Schönheit schließlich endgültig international bekannt. „Baby“ und „Johnny“ gehören bis heute zu den bekanntesten Filmpaaren aller Zeiten. Ihre Verkörperung des Hauptcharakters brachte der Darstellerin sogar eine Golden-Globe-Nominierung ein.

Jennifer Grey und Patrick Swayze 

Jennifer Grey und ihr Filmpartner Patrick Swayze befanden sich auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren. Doch für die noch junge Schauspielerin sollte das nicht von langer Dauer sein...

Kurz darauf folgten zwar noch Schauspielangebote, wie für den Film „Bluthunde am Broadway“ mit Matt Dillon, doch irgendwann wollte niemand mehr Jennifer Grey casten. Woran lag das? Das erfahrt ihr in der Bildergalerie.