Verrückte Geschichten

Seltsam: Diese Promi-Mythen glauben die Leute immer noch

Sängerin Avril Lavigne soll durch eine Doppelgängerin ersetzt sein

In Hollywood brodelt die Gerüchteküche wohl so ziemlich jeden Tag, weshalb es eine Menge absurder Behauptungen gibt, die schnell als pure Erfindung klargestellt werden. Manche der verrückten Mythen halten sich aber bis heute – wir zeigen euch, welche.

In Hollywood gibt es zahlreiche Vorkommnisse, die den perfekten Nährboden für Gerüchte liefern. Und es gibt genügend Menschen, die aus diesen Gerüchten richtige Verschwörungstheorien machen.

Wir stellen euch im Video die verrücktesten Promi-Mythen vor, die manche Leute immer noch glauben.

Promi-Mythen: Doppelgänger, Schwangerschaftslügen & Co.

Ein Mythos besagt, Avril Lavigne (36) sei 2003 gestorben und durch eine Doppelgängerin ersetzt worden. 

Einer der wohl bekanntesten Mythen: Paul McCartney (78) ist schon lange tot. Die Beatles-Legende soll schon in den Sechzigern bei einem Autounfall umgekommen sein. Auch er wurde angeblich durch einen Doppelgänger ersetzt.

Tupac (†25) starb 1996: Der Star fand ein tragisches Ende und wurde erschossen. Oder? Immer wieder behaupten Menschen, den Rapper gesehen zu haben.