Er ist jetzt ein Genesener

Schwere Corona-Infektion überstanden: Manuel Cortez darf Krankenhaus verlassen

Manuel Cortez bei einer Veranstaltung

Endlich hat der Alptraum ein Ende: Manuel Cortez geht es aktuell von Tag zu Tag besser und er hat nun sogar das Krankenhaus in Spanien verlassen. Dafür ist der 42-Jährige höchst dankbar.

Bei dem an Covid-19 erkrankten Manuel Cortez ist die Erleichterung groß: Er hat das Schlimmste überstanden und durfte das Krankenhaus nach einem Monat wieder verlassen.

Auf Instagram, wo er während seines Aufenthalts immer wieder Updates zu seinem zum Teil sehr schlechten Gesundheitszustand gab, verkündete er am Freitagabend: „Nach 27 Tagen Corona-Infektion kann ich nun endlich das Krankenhaus verlassen.“

Manuel Cortez freut sich über seine Gesundheit und seine Freiheit

Während noch vor Kurzem die Lunge von Manuel Cortez kollabierte und ihm acht Liter Sauerstoff zugeführt werden mussten, zählt nun neben seiner Gesundheit auch die Freiheit, die er wiedererlangt hat:

„Ich darf wieder Menschen sehen, sie umarmen, sie berühren! In den 20 Tagen Quarantäne im Krankenhaus war die Abwesenheit von menschlicher Nähe mit das Schlimmste!“, schreibt der Schauspieler.

Manuel Cortez ist aus „Verliebt in Berlin“ bekannt 

Er appelliert an alle, „sich bewusst zu werden, wie kostbar das Leben ist, wie wertvoll Menschen sind, und wie sehr wir die Liebe weitergeben und ehren sollten“: „Nichts von dem, was wir sind und haben, ist selbstverständlich! Seid euch eures Glücks bewusst, wendet euch den Menschen zu und gebt weiter, was ihr bekommt!“

Zum Schluss bedankt sich der Schauspieler bei den Schwestern, Ärzten, seinen Liebsten und allen, die ihm in den letzten Wochen Mut zugesprochen haben: „Eure Liebe ist meine Heilung! Ich kann nicht mit Worten sagen, was mein Herz empfindet. Danke.“

Bei den letzten Schritten zur Genesung steht Manuel Cortez nun wohl auch seine neue Freundin Saina zur Seite, die er Ende Februar der Öffentlichkeit vorstellte. Ihre Beziehung ist eine der bislang größten Liebesüberraschungen im Jahr 2021.