Star-Profil

Paul Walker

Paul Walker

Paul Walker im Jahr 2003

Paul Walker begann schon im Kindesalter in Werbespots aufzutreten. Der große Durchbruch Walkers kam mit der „Fast and the Furious“-Reihe, die ihn nicht nur weltberühmt sondern auch unvergessen machte. Am 30. November 2013 verunglückte er tödlich bei einem Autounfall. Hinterlassen hat Paul Walker eine Tochter, Meadow Walker.

Paul Walker konnte bereits als kleiner Junge Erfahrungen vor der Kamera sammeln. Seine Mutter verhalf ihn zu einigen Auftritten in TV-Werbespots. Nach Pauls High-School-Abschluss fing er ein Meeresbiologie-Studium an, was er jedoch für seine Schauspielkarriere beendete.

Nach Auftritten in „Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein“ und „Eine wie Keine“ kam mit „The Fast and the Furious“ der große Durchbruch für Paul. Er spielte bis zum siebten Teil in jedem der Filme.

Paul Walkers Tod

Paul Walkers Tod kam 2013 völlig überraschend für seine Fans, der Star verstarb viel zu jung. Der beliebte Schauspieler kam am 30. November 2013 bei einem Autounfall nördlich von Los Angeles ums Leben. Der Autorennfahrer Roger Rodas verlor bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Wagen.

Die Anteilnahme weltweit war sehr groß und noch heute erinnern sich viele Fans und Kollegen an den Schauspieler. Paul Walker war dennoch im siebten Teil von „The Fast and the Furious“ zu sehen, weil seine Brüder die fehlenden  Szenen für ihn übernahmen.

Paul Walkers Frau und Kinder

Der Schauspieler war verheiratet, die Ehe ging jedoch in die Brüche. Mit seiner Ex-Frau hat Paul Walker Tochter Meadow erinnert sich auch heute noch häufig mit rührenden Bildern und Geschichten auf Instagram an ihren verstorbenen Vater.

Witziges Wissen:

  • Paul Walker und Vin Diesel waren nicht nur im Film nicht zu trennen, sie waren auch in Wirklichkeit beste Freunde.
  • Paul Walker mochte es nicht, sich auf der großen Leinwand zu sehen. Er sah seine eigenen Filme nur einmal.