• Home
  • Stars
  • Oscar-Nachrufe: Luke Perry (†52) wurde nicht erwähnt

Oscar-Nachrufe: Luke Perry (†52) wurde nicht erwähnt

Luke Perry aus „Beverly Hills 90210“
10. Februar 2020 - 18:31 Uhr / Kathy Yaruchyk

Wurde Luke Perry bei den Oscar-Nachrufen etwa vergessen? Während des „Im Memorian“-Parts bei der 92. Academy-Awards-Verleihung wurde Perry nicht gezeigt - obwohl er sogar in einem Oscar-prämierten Film zu sehen war - nämlich  „Once Upon A Time... In Hollywood“.

Traditionellerweise verabschieden sich die Oscars jedes Jahr von Filmstars und Filmschaffenden, die in den letzten zwölf Monaten verstarben. Auch bei den Oscars 2020 durfte der „In Memoriam“-Part nicht fehlen. Zu Billie Eilishs Version des Beatles-Hits „Yesterday“ wurden Bilder der Verstorbenen gezeigt.

Dabei nahm die Academy einen tragischen Todesfall des letzten Jahres nicht auf: Luke Perry, der im März 2019 an den Folgen eines Schlaganfalls starb, wurde nicht gezeigt.

Oscar-Nachrufe: Wurde Luke Perry etwa vergessen?

Fans gingen daraufhin im Internet auf die Barrikaden. Der Fehler der Academy sei besonders schwerwiegend, meinen viele, da Perry im Film „Once Upon A Time... In Hollywood“ zu sehen ist, der nicht nur für den Oscar nominiert war, sondern auch einen bekam - nämlich Brad Pitt als Bester Nebendarsteller.

Zumindest auf der offiziellen Website der Oscars wird Luke Perry in der „In Memoriam“-Sektion gedacht. Der „Beverly Hills, 90210“-Star ist nicht der einzige Schauspieler, der von der Academy nicht beachtet wurde.

Wie mehrere Twitter-Nutzer anmerken, wurden auch Cameron Boyce und Tim Conway nicht gezeigt. Die beiden verstarben ebenfalls 2019. Cameron wurde nur 20 Jahre alt.