• Home
  • Stars
  • Mythen und Verschwörungstheorien rund um Musiker
31. August 2018 - 19:28 Uhr / Lara Graff
Hat Paul McCartney einen Doppelgänger?

Mythen und Verschwörungstheorien rund um Musiker

In der Musik-Welt gibt es so einige Gerüchte und Mythen. Manche sind mehr, manche weniger glaubwürdig. Wir stellen euch die überraschendsten und schockierendsten dieser Mythen vor.

Elvis (†42) und Tupac (†25) sind gar nicht tot, Paul McCartney (76) dafür schon und wurde durch einen Doppelgänger ersetzt – so lauten nur einige der unglaublichen Verschwörungstheorien rund um Musiker. Nach wie vor gibt es zahlreiche Promi-Mythen, die die Leute immer noch glauben.

Paul Mccartney nach der Grammy-Verleihung im Jahr 2016

Die wildesten Verschwörungstheorien ranken sich etwa um den Tod von Kurt Cobain (†27). Einige Fans zweifeln daran, dass der Nirvana Sänger sich selbst umgebracht habe und beschuldigen seine Frau Courtney Love (54), ihn getötet zu haben. Welche überraschenden Musik-Mythen es noch gibt, erfahrt ihr im Video!