Star-Profil

Melanie Griffith

Melanie Griffith gehört seit vielen Jahrzehnten zur absoluten A-Liga in Hollywood. Besonders in den 1980er und 1990er Jahren war sie eine der gefragtesten Schauspielerinnen. Aktuell ist sie besonders durch ihre kosmetischen Eingriffe in den Schlagzeilen. Melanie Griffiths Tochter ist Schauspielerin Dakota Johnson.

Melanie Griffith ist Teil einer prominenten Schauspielfamilie. Als Tochter von Tippi Hedren wuchs sie in New York City auf. Ihrer berühmten Mutter auf der Spur stand sie bereits im Alter von zwölf Jahren vor der Kamera.

Acht Jahre später löste sie einen Medienskandal aus, indem sie sich im Streifen „Garten der Zuflucht“ nackt präsentierte. Danach wuchs sie zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen der Branche heran.

Melanie Griffith: Filme

Mitte der 1980er Jahre kam Melanie Griffiths Filmkarriere richtig in Fahrt. 1989 erhielt Melanie den Ritterschlag, indem sie für ihre Rolle in „Die Waffen der Frauen“ für einen Oscar nominiert wurde. 

Es folgten Rollen in Werken wie „Blondinen küsst man nicht“ und „Citizen Kane - Die Hollywood-Legende“, die ihre Bekanntheit nur noch verstärkten. In den 2000ern nahmen Melanie Griffiths Filmrollen allerdings etwas ab, sie ist bei weitem nicht mehr so erfolgreich wie früher.

Melanie Griffith im Jahr 1975

Melanie Griffith: Heute

Melanie Griffith ist heute besonders durch ihr Privatleben in der Presse. Sie war insgesamt drei Mal verheiratet, dabei 18 Jahre mit Schauspieler Antonio Banderas. Im Laufe der Jahre hat Melanie ihre äußere Erscheinung durch plastische Chirurgie massiv verändert. Somit gehört sie zu den Promis, die man heute nicht mehr wiedererkennen würde.

Witziges Wissen:

  • Melanie Griffith hatte als Teenager einen Löwen als Haustier, der in ihrem Bett schlief.
  • Melanie Griffith war 2018 Stargast auf dem Wiener Opernball.
  • Melanie Griffith raucht seitdem sie zwölf Jahre alt ist.