• Home
  • Stars
  • Joaquin Phoenix‘ Bruder starb in seinen Armen

Joaquin Phoenix‘ Bruder starb in seinen Armen

Joaquin Phoenix
22. September 2019 - 19:01 Uhr / Nadine Miller

Joaquin Phoenix' Bruder River brach vor einem Nachtclub zusammen, kurze Zeit später wurde er für tot erklärt. Immer an seiner Seite war Joaquin selbst – er hielt River in seinen Armen, als dieser starb.

Das Leben von „Joker“-Darsteller Joaquin Phoenix wurde früh von einem tragischen Schicksalsschlag geprägt. Er gehört zu den Stars, die ihre Geschwister früh verloren haben. Seinen Bruder River starb 1993 in der Halloween-Nacht.

River Phoenix galt bis zu seinem Tod als einer der vielversprechendsten Nachwuchsschauspieler Hollywoods. Er war sogar für einen Oscar nominiert, bevor ihn eine Überdosis Heroin und Kokain aus dem Leben riss.

River Phoenix verbrachte seinen letzten Abend mit seinem Bruder Joaquin

Den letzten Abend seines Lebens verbrachte River Phoenix mit seinem Bruder Joaquin, seiner Schwester Rain und seiner Freundin Samantha Mathis in West Hollywood. Die finale Station ihrer Party-Nacht war der Nachtclub Viper Room. Diesen Club hatte Johnny Depp als Teilinhaber erst wenige Monate zuvor eröffnet.

Rivers damalige Freundin sprach mit dem „Guardian“ über dessen letzte Stunden: „Ich wusste, dass etwas falsch war in dieser Nacht, etwas, das ich nicht verstand. Ich habe nicht gesehen, wie jemand Drogen genommen hat, aber er war high in einer Art, die mich unwohl fühlen ließ“, so Schauspielerin Samantha Mathis.

River Phoenix brach vor einem Nachtclub zusammen

Auf der Straße vor dem Nachtclub brach der damals 23-Jährige plötzlich zusammen. Er wurde von schweren Krämpfen geschüttelt und verlor sein Bewusstsein. Sein Bruder Joaquin hielt ihn währenddessen in seinen Armen. Wenig später wurde River Phoenix im Krankenhaus für tot erklärt.

Joaquin Phoenix ist seinem großen Bruder bis heute besonders dankbar. Denn River hatte Joaquin stets dazu ermutigt, die Schauspielerei nicht aufzugeben. In einer Rede beim Toronto Film Festival 2019 sagte er: „Ich stehe in seiner Schuld. Die Schauspielerei hat mir so ein unglaubliches Leben beschert“, so der Hollywood-Star über seinen verstorbenen Bruder.