• Home
  • Stars
  • Jennifer Aniston wäre bei „Friends“-Reboot dabei

Jennifer Aniston wäre bei „Friends“-Reboot dabei

Jennifer Aniston wurde durch „Friends“ zum Star - bei einem Reboot wäre sie dabei

„Friends“ zählt zu den erfolgreichsten Sitcoms aller Zeiten. Seit 2004 ist die Serie abgedreht, seither ist immer wieder von einem Reboot die Rede. „Rachel“-Darstellerin Jennifer Aniston erklärte nun, sich ein „Friends“-Comeback vorstellen zu können. Was ihre Co-Stars dazu sagen, erfahrt ihr im Video.

Die Sitcom „Friends“ machte Jennifer Aniston (50) und ihre Serien-Kollegen zu Mega-Stars. Die Geschichte der sechs Freunde „Rachel“, „Monica“, „Phoebe“, „Joey“, „Chandler“ und „Ross“ aus New York holte bereits kurz nach dem Start der Serie Millionen von Zuschauer vor die Fernsehbildschirme. 

Bekommt „Friends“ ein Reboot? Das sagt Jennifer Anniston  

Auch heute – 15 Jahre nach Drehende – erfreut sich „Friends“ noch immer großer Beliebtheit. Seit die Sitcom im Jahr 2004 nach insgesamt zehn Staffeln ein Ende fand, fragen sich Fans immer wieder: Wird es ein Comeback der Serie geben? 

Wer auf jeden Fall dabei wäre, ist „Rachel“-Darstellerin Jennifer Aniston. Sie möchte ein „Friends“-Reboot, wie die 50-Jährige nun in der „Ellen DeGeneres Show“ verriet. „Ja, warum nicht? Weißt du, ich habe dir das ja schon einmal gesagt, ich würde da mitspielen“, so Jennifer. Ob es tatsächlich zu einer Neuauflage der Sitcom kommen wird?