• Home
  • Stars
  • Herzogin Meghan - wird ihr das nicht alles zu viel?
12. Oktober 2018 - 07:14 Uhr / Violetta Steiner
Stress als Neu-Royal

Herzogin Meghan - wird ihr das nicht alles zu viel?

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan

Seit sie im Mai Prinz Harry heiratete, hat Herzogin Meghan einen Termin nach dem anderen absolviert und ihre neuen königlichen Pflichten bemerkenswert souverän erfüllt. Doch kann sie den Stress eines Royals auf Dauer schaffen?

Die schwedische Illu „Svensk Damtidning“ stellte fest, dass Herzogin Meghan (37) deutlich dünner geworden sei, seit sie im Mai durch ihre Traumhochzeit mit Harry zur Herzogin von Sussex wurde. Ihr Programm sei gigantisch und das Paar habe bis heute noch nicht einmal Zeit für ausführliche Flitterwochen gehabt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Jetzt gehen Herzogin Meghan und Prinz Harry auch noch auf große Australien- und Neuseeland-Tour mit einem prall gefüllten Zeitplan. Das zehre an der ehemaligen Schauspielerin. Dazu käme auch noch die ständige Beobachtung und Kontrolle jedes einzelnen Schrittes durch die Öffentlichkeit.

Prinz Harry: Sorge um Herzogin Meghan

Prinz Harry mache sich Sorgen um seine Frau, behauptet die Illu und beruft sich auf Arthur Edwards, der seit 40 Jahren die Königsfamilie fotografiert. Er sagte dem „Daily Express“, Harry habe sich verändert seit der Hochzeit. Er sei sehr beschützend und versuche, Meghan abzuschirmen.

Aber, so meint die Zeitschrift weiter, Harry habe gut daran getan, eine so reife Persönlichkeit wie Meghan zur Frau zu nehmen. Doch auch die kommt irgendwann an ihre Grenzen.