• Home
  • Stars
  • Forbes: Jay-Z ist der erste Rap-Milliardär der Welt

Forbes: Jay-Z ist der erste Rap-Milliardär der Welt

Laut „Forbes“ gilt Jay-Z nun als der erste Rap-Milliardär der Welt

Laut dem „Forbes“-Magazin ist Jay-Z über eine Milliarde Dollar schwer und damit der reichste Rapper der Welt. Wie er es soweit geschafft hat, verraten wir euch im Video.

Jay-Z (49) ist der erste Rap-Milliardär weltweit. Das ermittelte kürzlich das US-Magazin „Forbes“. Sein Vermögen verdankt Jay-Z aber nicht nur seinem musikalischen Talent, sondern vor allem seinem äußerst glücklichen Händchen bei Investionsgeschäften.

Ob Spirituosen, Immobilien oder Kooperationen mit großen Unternehmen wie Uber – was Jay-Z anfasst, wird scheinbar zu Gold. Er selbst brachte im Laufe seiner Karriere Unternehmen und Musiklabels hervor, die er anschließend wieder für mehrere Millionen US-Dollar verkaufte.  

Jay-Z und Beyoncé machen zusammen Musik

Kaum zu glauben: Die schwere Vergangenheit von Jay-Z

Jay-Z, der mit bürgerlichem Namen Shawn Carter heißt, kämpfte sich tatsächlich von ganz unten an die Spitze. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen im New Yorker Bezirk Brooklyn auf und verdiente sich einst sogar als Drogendealer sein Geld. Umso erstaunlicher ist daher sein Werdegang zum heutigen Musiker und Geschäftsmann.

Auch seine Frau Beyoncé Knowles (37) zählt laut „Forbes“ zu den weiblichen Bestverdienern der Musikbranche. Zusammen sind Jay-Z und Beyoncé eine unglaubliche Summe wert. Allein mit ihrer gemeinsamen Stadion-Tour „On the Run II“ nahmen die beiden 2018 mehr als 250 Millionen US-Dollar ein.