• Home
  • Stars
  • ESC-Gewinner Salvador Sobral: Seine Schwester hat den Gewinner-Song komponiert
14. Mai 2017 - 09:27 Uhr / Manuela Hans
Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest mit „Amor pelos dois“

ESC-Gewinner Salvador Sobral: Seine Schwester hat den Gewinner-Song komponiert

Salvador und Louísa Sobral feiern zusammen den ESC-Sieg für Portugal

Salvador und Louísa Sobral feiern zusammen den ESC-Sieg für Portugal

Am Samstagabend fand in Kiew der 62. Eurovision Song Contest statt und zog wieder Millionen Zuschauer vor die Fernseher. Am Ende hat es nur für einen gereicht, nämlich für den Portugiesen Salvador Sobral. Er gewinnt den ESC 2017 und hatte dabei von einer bestimmten Person Unterstützung – seiner Schwester Louísa.

26 Nationen traten am Samstagabend in Kiew beim ESC 2017 gegeneinander an. Das Ziel jedes einzelnen Landes war der Sieg des 62. Eurovision Song Contests. Dabei gab es schon im Vorfeld mit Italien, Bulgarien und Portugal drei große Favoriten und einer von ihnen machte am Ende das Rennen.

Während lange Zeit Francesco Gabbani (34) als DER Favorit gesehen wurde, konnte am Ende jedoch Salvador Sobral (27) den Sieg für sein Land Portugal holen. Mit seiner gefühlvollen Jazz-Ballade „Amor pelos dois“ singt er sich in die Herzen der Zuschauer und gewinnt den ESC 2017 mit 758 Punkten. Gefeiert wurde dies nicht nur mit seinen Fans, sondern auch seinen Kollegen und Unterstützern. Unter diesen befindet sich auch Salvadors Schwester Louísa Sobral, welche eine wichtige Rolle bei Salvadors Sieg spielt.

Louísa Sobral – selbst Jazz-Musikerin – schrieb nicht nur den Text zu „Amor pelos dois“, sondern auch die Komposition. Auch während Salvadors Auftritten ist seine große Schwester stets an seiner Seite, übernimmt für ihn sogar die Proben in Kiew, als Salvador krankheitsbedingt ausfällt. Kein Wunder, dass er am Ende gemeinsam mit ihr seinen Sieg auf der Bühne des ESC 2017 feierte und bei der erneuten Wiedergabe seines Sieger-Liedes auch musikalisch von Louísa unterstützt wurde, indem sie selbst kurz mitsang.