12. Mai 2017 - 09:56 Uhr / Saskia Theiler
Diese 26 dürfen morgen in Kiew antreten

ESC: Das sind alle Finalisten

O'G3NE Niederlande ESC Semifinale

Die niederländische Band O'G3NE hat es beim zweiten Seminfinale des ESC weiter geschafft

Nach dem gestrigen zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contests ist nun klar, welche 26 Acts es ins große Finale des ESC geschafft haben. Hier erfahrt ihr, wer weiterhin eine Chance auf den Titel hat.

Seit gestern Abend stehen die Kandidaten für das große Finale des Eurovision Song Contests fest: Im zweiten Semifinale konnten sich weitere zehn Länder für das morgen in Kiew stattfindende Finale qualifizieren. Neben dem niederländischen Damen-Trio O'G3NE schafften es unter anderem auch der ungarische Joci Pápai (35) und der Israeli Imri Ziv (25) in die Endrunde.

Alle Finalisten in der Übersicht findet ihr hier:

Österreich: Nathan Trent - „Running On Air“
Rumänien: Ilinca feat. Alex Florea - „Yodel It!“
Niederlande: O'G3NE- „Lights And Shadows“
Ungarn: Joci Pápai - „Origo“
Dänemark: Anja Nissen - „Where I Am“
Kroatien: Jacques Houdek- „My Friend“
Norwegen: Jowst- „Grab The Moment“
Weißrussland: Naviband- „Story Of My Life“
Bulgarien: Kristian Kostov - „Beautiful Mess“
Israel: Imri Ziv - „I Feel Alive“
Deutschland: Levina - „Perfect Life“
Frankreich: Alma - „Requiem“
Ukraine: O.Torvald - „Time“
Spanien: Manel Navarro - „Do It For Your Lover“
Großbritannien: Lucie Jones - „Never Give Up On You“
Schweden: Robin Bengtsson - „I Can't Go On“
Australien: Isaiah - „Don't Come Easy“
Belgien: Blanche - „City Lights“
Aserbaidschan: Dihaj - „Skeletons“
Portugal: Salvador Sobral - „Amor pelos dois“
Griechenland: Demy - „This Is Love“
Polen: Kasia Moś - „Flashlight“
Moldau: SunStroke Project - „Hey, Mamma!“
Zypern: Hovig Demirjian - „Gravity“
Armenien: Artsvik - „Fly With Me“
Italien: Francesco Gabbani - „Occidentali’s Karma“

Morgen Abend ab 21 Uhr könnt ihr im Ersten das Finale live mitverfolgen und für unsere deutsche Kandidatin Levina (26) fleißig die Daumen drücken.