• Home
  • Stars
  • Deutsche Moderatoren und ihre düsteren Geheimnisse

Deutsche Moderatoren und ihre düsteren Geheimnisse

Andreas Türck war anfang der 2000er einer der beliebtesten Moderatoren
14. März 2020 - 13:30 Uhr / Kathy Yaruchyk

Auf Sendung zeigen sie sich immer von ihrer besten Seite. Wenn Moderatoren hinter der Kamera oder im Privatleben einen Fehler machen, bekommt die Öffentlichkeit nicht immer Wind davon. Wir zeigen euch aber vier Fälle von deutschen Moderatoren, die bereits Schlagzeilen mit Skandalen machten.

Andreas Türck war in den Neunzigern ein beliebter Talkshow-Moderator. 2004 wurde ihm von ProSieben gekündigt. Der Grund: Eine Frau behauptete, dass Türck sie zum Oralsex gezwungen hatte. Es folgte ein langer Strafprozess, an dessen Ende Andreas Türck freigesprochen wurde. Es gab erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Opfers. 

Andreas Türck im Jahr 2019

Deutsche Moderatoren und ihre düsteren Geheimnisse

Ebenfalls dem Vorwurf einer Vergewaltigung stellen, musste sich 2010 Jörg Kachelmann. Der Vorwurf kam von Kachelmanns Ex-Freundin und führte dazu, dass der Wetter-Experte festgenommen wurde.

Während des medienwirksamen Verfahrens kündigte er an, sich vorerst aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Im Jahr darauf folgte der Freispruch. Kachelmann kehrt seitdem nach und nach ins Fernsehen zurück. 

Weitere düstere und dunkle Geheimnisse über deutsche Moderatoren gibt es im Video.