• Andrea Berg ist mit einem neuen Song zurück
  • Gemeinsam mit Mann Uli gab sie „Bild“ ein Interview
  • Darin sprach er über das Nackt-Foto seiner Frau

Andrea Berg (56) ist aus der deutschen Musikszene nicht wegzudenken. Die Schlagersängerin steht seit 30 Jahren auf der Bühne und feierte kürzlich ihr lang ersehntes Comeback. Im Interview mit „Bild“ gab sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Uli Ferber (62) private Einblicke.

Uli Ferber über Andrea Bergs Foto: Ich finde es sehr ästhetisch und sinnlich“

Andrea Berg posierte 1992  nackt auf einem Motorrad und veröffentlichte das Bild jetzt. Auf das verruchte „Bild“ wurde sie im Interview angesprochen. „Dieses Bild ist schon 30 Jahre alt. Ich hatte mir damals diese Honda VT 500 gekauft. Diese Maschine war mein Traum. Und dann hatte ich spontan die Idee mit dem Nacktfoto“, erklärte sie.

Wie Andrea zugab, sei sie auf das Ergebnis stolz gewesen. Ihr Mann Uli Ferber hat eine klare Meinung zu der Aufnahme: „Ich kenne das Foto natürlich schon länger. Ich finde es sehr ästhetisch und sinnlich und überhaupt nicht obszön. Da passt einfach alles. Ich habe Andrea zugeraten, es jetzt anlässlich ihres Jubiläums zu veröffentlichen.“

Auch interessant:

Anfragen vom „Playboy“ hätte sie auch erhalten, doch das sei nichts für Andrea Berg: „[…] So professionelle Nacktfotos haben für mich keinen Reiz.“ Uli Ferber schwärmte aber in den höchsten Tönen von seiner Frau: „Andrea ist für mich zeitlos. Ich fand sie früher attraktiv, und das ist heute nicht anders.“ Das muss wahre Liebe sein!