Star-Profil

Andrea Berg

Andrea Berg bei „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ 2017

Andrea Berg ist eine der beliebtesten deutschen Schlagersängerinnen. Sie veröffentlichte ihr erstes Album 1992, doch erst das zweite 1995 brachte den großen Erfolg.

Andrea Berg übte früher einen normalen Beruf aus, bis sie 1992 das Album „Du bist frei“ aufnahm: Sie jobbte als Arzthelferin. Erst Bergs zweites Album 1995 sorgte für den Durchbruch, auf der Platte war auch der Titel „Die Gefühle haben Schweigepflicht“.

Andrea Berg entwickelte sich in den neunziger Jahren mit drei weiteren veröffentlichten Alben zum Superstar der Schlagerszene. Andrea Berg veröffentlichte in ihrer Karriere bislang 15 Studioalben, seit 2003 stieg jedes auf Platz eins der Albumcharts ein und erreichte mindestens 3-fachen Goldstatus.

Andrea Berg: Tochter und Ehemann

Andrea Bergs Tochter Lena-Maria Ferber stammt aus einer früheren Beziehung der Sängerin. Sie wurde bereits 1998 geboren. Andrea Berg war mit Olaf Henning von 2002 bis 2004 verheiratet, 2007 ehelichte sie ihren jetzigen Mann Ulrich Ferber, mit dem sie eine Hotelanlage betreibt. Andreas Ferber, der Sohn ihres Mannes, ist mit Schlagersängerin Vanessa Mai verheiratet.

Andrea Berg arbeitete bei ihren erfolgreichsten Alben stets mit Pop-Titan Dieter Bohlen zusammen, der sich im März 2018 jedoch von der Schlagersängerin trennte. Er beendete seine Zusammenarbeit nach knapp acht Jahren per Mail.

Andrea Berg: Konzert-Queen

Andrea Berg und Helene Fischer werden immer wieder verglichen, was wohl auch an ihren aufwendigen Konzerten liegt. Berg setzt genau wie Fischer auf atemberaubende Technik und aufwendige Bühnensets. Dabei kommt die Sängerin ihren Fans aber auch gerne nah.

Witziges Wissen:

  • Andrea Berg verzichtet eigenen Angaben nach komplett auf Kohlenhydrate und isst nach 21 Uhr abends nichts mehr.
  • Andrea Berg nennt ihre Fans liebevoll Traumpiraten.
  • Auf Andrea Bergs Hof leben nicht nur Hunde und Hasen, sondern auch Alpakas und Meerschweinchen.