• Home
  • Stars
  • „Bonanza“-„Jamie“: So kam Mitch Vogel an die Rolle

„Bonanza“-„Jamie“: So kam Mitch Vogel an die Rolle

Mitch Vogel über „Bonanza“: So kam er an die Rolle
29. November 2020 - 14:29 Uhr / Julia Ludl

Mitch Vogel spielte drei Jahre lang „Jamie Cartwright“ in der Western-Serie „Bonanza“. Noch heute nimmt seine Rolle einen besonderen Platz im Herzen der Fans ein. Wir verraten euch, wie der Schauspieler an die Rolle kam.

Die Adoption von „Jamie Hunter“, gespielt von Mitch Vogel (64), war ein Höhepunkt der späteren „Bonanza“ Staffeln. „Jamie“ war ein Waisenkind, das in der 12. Staffel zu Besuch auf der „Ponderosa-Ranch“ war und das Geschäft seines verstorbenen Vaters weiterführte. „Ben“ (Lorne Greene) setzte ihn zur Arbeit auf der Ranch ein und machte ihn zu seinem Schützling, nachdem er erfahren hatte, dass „Jamie“ ein Waisenkind ist.

Bald darauf adoptierten die „Cartwrights“ „Jamie Hunter“, welcher zu einem absoluten Zuschauerliebling wurde. „Bonanza“-„Jamie“ schloss sich der Hauptbesetzung an und ritt als „Cartwright“ durch „Bonanzas“ Finale in der 14. Staffel.

„Bonanza“-„Jamie“: Das war sein erster kurzer Auftritt in der Western-Serie

Eine seiner ersten Rollen spielte „Bonanza“-„Jamie“, Mitch Vogel, 1968 in dem Film „Deine, meine, unsere“. Noch im selben Jahr wurde er für einen Auftritt in „Bonanza“ engagiert. Seinen ersten Auftritt in der Western-Serie hatte Mitch in einer anderen Rolle in der Episode „Die mutigen Bürger von Muddy Creek“ der zehnten Staffel. „Ich musste nicht einmal für ‚Die mutigen Bürger von Muddy Creek’ vorsprechen. Sie baten mich einfach, es zu tun“, sagte Vogel in einem Interview im Jahr 2017 gegenüber „Medium“. 

„Bonanza“ lief von 1959 bis 1973 auf NBC

Auch der erste Eindruck seiner zukünftigen Co-Stars war sehr positiv für den späteren „Bonanza“-„Jamie“: „Ich erinnere mich, dass ich etwa zwei Tage lang am Set war. Was mich so beeindruckte, war, dass Lorne Greene, Michael Landon und Dan Blocker alle so nett zu mir waren. Sie brachten mir Bilder - um die ich nicht gebeten hatte -, welche sie für mich signierten. Sie gaben mir das Gefühl, etwas Besonderes zu sein.

„Bonaza“-„Jamie“: So kam er zum Haupt-Cast

Nach seinem ersten kurzen Auftritt in „Bonanza“ spielte der Kinderschauspieler in dem Film „Der Gauner“ mit. Diesen sah auch der „Bonanza“-Schöpfer Dan Dortort (†93). Er war so begeistert von Mitch Vogel, dass er ihn kontaktierte und ihm das Angebot machte, in einer seiner Serie mitzuspielen. So bekam er die Rolle des „Jamie Hunter“.

Mitch Vogel beim TCM Annual Classic Film Festival 2019 

Anfangs war gar nicht klar, dass „Jamie“ eine Hauptfigur werden würde: „[David] meinte zu mir: ,Du kannst kommen und bei uns bleiben.' Aber zu der Zeit war es keine feste Verpflichtung. [...] Nur kurze Zeit später fragte er mich dann, ob ich dem Cast beitreten wolle.“

Mitch Vogel spielte die Rolle des „Jamie Hunter-Cartwright“ in 51 Episoden. Heute ist Mitch 64 Jahre alt und eines der wenigen überlebenden „Bonanza“-Cast-Mitglieder.