• Sarah Schreiber ergänzt das „Bares für Rares“-Team
  • Sie ist eine kompetente Antiquitäten-Expertin
  • Wir stellen sie euch vor

Bei „Bares für Rares“ gibt es einen Neuzugang: Sarah Schreiber. Die sympathische 34-Jährige unterstützt ab sofort das Händler-Team der beliebten Trödel-Show. Wir stellen sie euch genauer vor.

Sarah Schreiber ergänzt das „Bares für Rares“-Händlerteam

Auch wenn Sarah Schreiber bei „Bares für Rares“ den Job als Händlerin übernimmt, sieht ihr Beruf abseits der Kamera etwas anders aus. Die gebürtige Freiburgerin ist nämlich Auktionatorin, und das sogar in ihrem selbst gegründeten Auktionshaus in Niedernhausen.

Doch obwohl sie viel Erfahrung auf diesem Gebiet hat, war Sarah vor ihrem ersten Auftritt bei „Bares für Rares“ ziemlich aufgeregt, wie sie in einem Instagram-Video verrät. Dort offenbart sie auch ihre Spezialgebiete: Goldschmuck, Orientteppiche und „[...] ich mag auch einen guten Whisky“.

Auch interessant:

Sarah Schreiber will bei „Bares für Rares“ ein Zeichen für Frauenpower setzen

Sarah Schreiber ist außerdem eine richtige Powerfrau und möchte durch ihre Auftritte bei „Bares für Rares“ auch ein wichtiges Zeichen setzen. „Frauen in unserem Beruf [...] sind dermaßen unterbezahlt“, erklärt sie gegenüber dem „Wiesbadener Kurier“.

Wir können viel mehr, als uns zugetraut werden. Die Leute hinter den großen Auktionatoren recherchieren Preise, bilden Angebote und leisten die Vorarbeit, um bei der Auktion den bestmöglichen Preis für den Kunden herauszuholen“, bekräftigt die Wahl-Wiesbadenerin.

Nachdem Ludwig nicht mehr bei „Bares für Rares“ ist, bringt Sarah nun frischen Wind in die beliebte ZDF-Show. Die Zuschauer dürfen sich auf viele Folgen mit der sympathischen Antiquitäten-Expertin freuen.