• Hendrik Borgmann war Anfang der 2000er bei GZSZ
  • Dort verkörperte er die Figur des „Moritz Demand“
  • DAS macht der Hottie heute

Der Einsatz von Hendrik Borgmann (44) bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist schon ein paar Jahre her. Von 2000 bis 2002 schlüpfte er in die Rolle des „Moritz Demand“. In der Daily war er auch für sein gutes Aussehen bekannt. Wer erinnert sich denn noch an den GZSZ-Hottie?

GZSZ-„Moritz“: Hendrik Borgmann betreibt heute eine Bar und ein Restaurant

Die Schauspielerei steht bei ihm heute nicht mehr im Mittelpunkt. Beruflich hat sich Hendrik Borgmann komplett neu aufgestellt. Mit seinem Bruder und einem Freund vertreibt er seinen eigenen Kräuterlikör Borgmann 1772, der nach dem Rezept seines Urgroßvaters hergestellt wird.

Auch interessant:

Außerdem ist der heiße GZSZ-Darsteller unter die Gastronomen gegangen. Er betreibt zwei Lokale in seiner Heimatstadt Braunschweig. Im Jahr 2014 eröffnete er die Bar Die Apotheke und 2019 folgte das Restaurant Mono, welches er gemeinsam mit Jörn Clausen und dem Berliner Gastronom Duc Ngo führt.

Für seine neue Karriere scheint er die Schauspielerei vorerst aufgegeben zu haben. Seine letzte Rolle hatte er 2013 im Film „Mantrailer – Spuren des Verbrechens“. Davor hat Hendrik Borgmann in den Serien „Hand aufs Herz“ und „Alarm für Cobra 11“ mitgespielt. Der GZSZ-Hottie der frühen 2000er-Jahre scheint seinen Weg gefunden zu haben. Wer weiß, ob man ihn in Zukunft nochmal vor der Kamera sehen wird.