In gewohnter Manier

Rührender Schlagabtausch: Das waren Prinz Charles' letzte Worte an Prinz Philip

Prinz Charles mit seine Vater Prinz Philip (†99)

Prinz Charles hat die letzten Worte, die er mit seinem Vater Prinz Philip sprach, bekannt gegeben. Die Unterhaltung zeigt einmal mehr, dass Philip sich selbst bis zum Schluss treu blieb.

  • Prinz Philip verstarb im April 2021
  • Sein Sohn Prinz Charles hat den Inhalt des letzten Gesprächs mit ihm verraten
  • Typisch Philip scherzte er darin herum

Für Prinz Charles war es kein leichtes Jahr. Im April 2021 verlor er seinen Vater Prinz Philip. Er verstarb im stolzen Alter von 99 Jahren, nur zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag. Eigentlich war eine große Feier ihm zu Ehren geplant. Diese war sogar Gegenstand von Prinz Charles letztem Gespräch mit seinem Vater.

Das haben Prinz Charles und Prinz Philip zuletzt gesprochen

In der bald erscheinenden Dokumentation „Prince Philip: The Royal Family Remembers“ offenbart Charles laut „Daily Mail“ die letzten Worte, die sein Vater an ihn richtete. Das Gespräch fand nur einen Tag vor Philips Tod statt. Die beiden sprachen über die Geburtstagsfeier.

Wir sprechen über deinen Geburtstag und darüber, ob es einen Empfang geben wird“, soll Charles zu seinem Vater gesagt haben.

Philip scherzte gewohnt zurück: „Nun, dafür muss ich am Leben sein, oder nicht?“ Charles erwiderte: „Ich wusste, dass du das sagen würdest.“

Eigentlich war die am Mittwoch erscheinende Dokumentation zu Ehren seines 100. Geburtstag gedacht. Nun soll sie an Prinz Philip und sein Leben erinnern. In dem Streifen kommen seine Liebsten zu Wort: seine Kinder und Enkelkinder, auch Prinz Harry.

Auch interessant: