• Home
  • Royals
  • Queen meldet sich mit Statement zur Coronakrise

Queen meldet sich mit Statement zur Coronakrise

Königin Elisabeth II. an einem Kirchenbesuch sonntagmorgens
20. März 2020 - 08:39 Uhr / Tina Männling

Königin Elisabeth II. hat sich wie viele Stars und Royals wegen der Corona-Pandemie zurückgezogen. Jetzt äußert sie sich in einem aufmunternden Statement zur Lage.  

Die Queen (93) meldet sich mit einem Statement zur aktuellen Coronakrise. In dem Schreiben, welches am 19. März auf der offiziellen Website des Königshauses veröffentlicht wurde, richtet sich Königin Elisabeth II. direkt an die Menschen. 

Philip und ich sind heute in Windsor angekommen. Wir wissen beide, dass vielen Menschen und Familien in Großbritannien und der ganzen Welt eine Zeit der Ungewissheit und Sorge bevorsteht“, heißt es. Königin Elisabeth II. und Prinz Philip (98) verließen den Buckingham Palast und reisten nach Windsor, um sich während der Krise besser zu isolieren. 

Königin Elisabeth II. bedankt sich und macht Mut

In dem Statement bedankt sich die Queen außerdem beim medizinischen Personal, Wissenschaftlern und Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes. Außerdem stellt sie klar, dass jeder Einzelne jetzt die Verantwortung trägt, sich in der Situation richtig zu verhalten und den Anweisungen der Ärzte und Politiker zu folgen.  

Königin Elisabeth II.: Am 6. Februar 1952 verstarb ihr Vater König Georg VI.

Allerdings macht Königin Elisabeth II. auch Mut: „Während Zeiten wie dieser erinnere ich mich daran, dass die Geschichte unseres Landes durch Menschen und Gemeinschaften geformt wurde, die gemeinsam mit vereinten Kräften auf ein Ziel hingearbeitet haben.“ 

„Viele von uns müssen neue Wege finden, um miteinander in Kontakt zu bleiben und sicherzustellen, dass es unseren Liebsten gut geht. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen werden. Ich verspreche euch, dass meine Familie und ich bereit sind, unseren Part darin zu übernehmen, schreibt sie weiter.  

Das Statement kommt kurz nach der Nachricht, dass der erste Royal sich offiziell mit dem Corona-Virus infiziert hat. Fürst Albert II. von Monaco (62) ist an Corona erkrankt, bestätigt der monegassische Palast. Allerdings bestehe kein Grund zur Sorge, dem Regenten gehe es den Umständen entsprechend gut.