• Home
  • Royals
  • Fürst Albert von Monaco an Coronavirus erkrankt

Fürst Albert von Monaco an Coronavirus erkrankt

Fürstin Charlène und Fürst Albert bei der Nationalfeiertagsgala
19. März 2020 - 16:43 Uhr / Andreas Biller

Jetzt haben es auch die Royals: Fürst Albert von Monaco gab am Donnerstagnachmittag bekannt, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben.

Er ist der erste europäische Royal: Prinz Albert von Monaco (62) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Palast am Donnerstagnachmittag auf Facebook bekannt.

Dazu heißt es in dem Statement, man habe Albert Anfang der Woche getestet. Nun sei es Gewissheit: Der Royal sei an COVID-19 erkrankt. Sein Gesundheitszustand sei nicht besorgniserregend, werde aber dennoch „von seinem behandelnden Arzt und Spezialisten des Princess Grace Hospital Center (CHPG) genau beobachtet.

Fürst Albert geht es gut

Fürst Albert von Monaco arbeite in dem Büro in seiner Privatwohnung weiter, so der Palast in seinem Statement. Der Royal stehe in ständigem Kontakt zu seinen wichtigsten Beratern und Mitgliedern der Regierung.

Der monegassische Palast werde die Bevölkerung über jede gesundheitliche Veränderung des Fürsten unterrichten. Wie die Lage bei seiner Frau Fürstin Charlène (42) ist, wurde nicht erwähnt.