• Home
  • Royals
  • Prinz Harry und Herzogin Meghan: Darum werden ihre Töchter keinen Adelstitel haben

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Darum werden ihre Töchter keinen Adelstitel haben

Herzogin Meghan und Prinz Harrys Hochzeitsgeschenke gehen an die Absender zurück

Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry trägt Meghan Markle den Titel „Herzogin von Sussex“. Doch sollten die beiden weiblichen Nachwuchs bekommen, wird diese den Titel nicht erben. Das verbietet ein altes Gesetz.

Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36), die sich am 19. Mai das Jawort gaben, werden ihre Adelstitel nur an Söhne weitergeben können. Ein britisches Gesetz verbietet es, dass Frauen Adelstitel wie „Herzogin“ erben. 

Es gibt neue Details zu der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle
 

Zwar ist vor fünf Jahren ein Gesetz verabschiedet worden, das beide Geschlechter in der Thronfolge gleichberechtigt, doch die Weitergabe von Titeln betrifft dies nicht.  

Harry und Meghans Töchter dürfen ihren Titel nicht erben

Für Meghan, die sich selbst als Feministin bezeichnet, dürfte dies ein schwerer Schlag sein, schließlich setzt sie sich schon seit Jahren für die Gleichberechtigung von Frauen ein.   

Das offizielle Hochzeitsportrait von Prinz Harry und Meghan Markle, Herzog und Herzogin von Sussex

Immer mehr Menschen sprechen sich gegen das Gesetz aus, das Frauen bei der Erbschaft von Adelstiteln benachteiligt. Meghaneine der einflussreichsten Frauen der Welt und neuestes Mitglied der Königsfamilie, könnte in diesem Punk viel erreichen.