• Home
  • Royals
  • Neues Diana-Denkmal soll an ihrem 60. Geburtstag veröffentlicht werden

Neues Diana-Denkmal soll an ihrem 60. Geburtstag veröffentlicht werden

Lady Diana mit ihrem Signature-Make-up
29. August 2020 - 11:38 Uhr / Franziska Heidenreiter

Im Januar 2017 kündigten Prinz William und Prinz Harry an, dass es wahrscheinlich noch vor Ende des Jahres in dem öffentlichen Garten des Kensington Palasts ein Denkmal von Diana geben würde. Mehr als drei Jahre sind mittlerweile vergangen, doch jetzt soll das Datum der Enthüllung endgültig feststehen.

Prinz Harry (35) und Prinz William (38) gaben 2017 eine Diana-Statue in Auftrag, um so den 20. Todestag ihrer Mutter zu ehren. Dazu kam es aber zunächst nicht. In dem Jahr wurde nur der „White Garden“ am Kensington Palast mit den Lieblingsblumen von Prinzessin Diana gepflanzt.

Am Freitag ließen nun die Büros der beiden Brüder wissen: „Die Statue, die Prinz William und Prinz Harry zum Gedenken an ihre Mutter Lady Diana (†36), Prinzessin von Wales, in Auftrag gegeben haben, wird nächstes Jahr an ihrem 60. Geburtstag aufgestellt.“

Lady Diana mit Prinz Harry und Prinz William 1995
Lady Diana mit Prinz Harry und Prinz William 1995

Somit dürfen sich Royals-Fans am 1. Juli 2021 auf die Enthüllung des Werkes freuen. Es soll im versunkenen Garten des Kensington-Palastes aufgestellt werden und Dianas positiver Einfluss in Großbritannien und auf der ganzen Welt würdigen.

Sie wird für Besucher zugänglich sein: „Die Prinzen hoffen, dass sie allen, die den Kensington Palast besuchen, hilft, über das Leben ihrer Mutter und ihr Erbe nachzudenken.“

Die Diana-Statue ist seit 2017 in Planung

Seit Dezember 2017 steht fest, dass das rührende Denkmal für Diana von dem Künstler Ian Rank-Broadley (68) gemacht wird. Er hat auch das Bildnis von Königin Elisabeth II. (94) auf den britischen Münzen entworfen. Damals wurde gesagt, dass die Statue irgendwann im Laufe des Jahres 2019 enthüllt werden sollte.

Im Mai 2019 hieß es dann laut der „Daily Mail“ jedoch, dass die beiden Söhne von Diana Änderungen am Entwurf der Statue vorgenommen hatten, wodurch sich die Fertigstellung weiter verzögern würde. In diesem Jahr sorgte die Corona-Pandemie für weitere Aufschiebung, teilte der Palast mit.