• Home
  • Royals
  • Mette-Marit „verschleißt“ 3 Paar Schuhe an Tag 1 der Provinzreise
6. September 2018 - 16:01 Uhr / Franziska Heidenreiter
Royale, herrlich normale Schuhprobleme

Mette-Marit „verschleißt“ 3 Paar Schuhe an Tag 1 der Provinzreise

Mette-Marit auf provinzreise, mette-marit schuhe, mette-marit mit ihren beerenfarbenen Pumps

Mette-Marit mit ihren beerenfarbenen Pumps

Für Norwegens Kronprinzenpaar Haakon und Mette-Marit begann am Dienstag die Provinzreise nach Vestfold. Fazit des ersten Tages: Eine Kronprinzessin, ein Kleid und drei Paar Schuhe. Mette-Marit wählte für den langen Tag mit straffem Terminplan ein hübsches Maxikleid mit Blumenmuster - doch beim Schuhwerk hatte sie nicht das richtige Händchen.

Prinzessin Mette-Marits (45) Tag startete mit beerenfarbenen Pumps bei der Ankunft in der Gemeinde Svelvik, wo ihr Gatte Prinz Haakon (45) ihr charmant von Bord ihres Bootes half. Später zeigte sich das Thronfolgerpaar verliebt bei einer Rikscha-Fahrt - noch ohne Schuhwechsel bei der Kronprinzessin.

 Mette-Marit und Haakon zeigen sich verliebt bei Rikscha-Fahrt

Mette-Marit und Haakon zeigen sich verliebt bei Rikscha-Fahrt

Mette-Marits Tag endete mit flachen Schuhen

Beim nächsten Stop in Holmestrand trug Mette-Marit aber schon schwarze Pumps, mit denen ihr Absatz prompt zwischen den Planken auf dem Steg stecken blieb. Um weitere Missgeschicke zu umgehen und einen sicheren Stand beim Boule spielen und Spaziergang am Pier zu haben, schlüpfte sie anschließend kurzerhand in bequemere und flache Schuhe. 

Mette-Marit am Ende des Tages in flacheren, bequemen Schuhen

Vielleicht sollte Mette-Marit es einfach öfter ihrer Tochter Ingrid Alexander (14) gleichtun, die vor Kurzem sogar zur goldenen Hochzeit ihrer Großeltern in Sneaker erschien. Damit würde sie wohl einen ziemlich außergewöhnlichen, aber dafür umso bequemeren Modetrend unter den Royals setzen.