Die Erstgeborene von König Georg VI.

Königin Elisabeth II.: Ihr Leben vor dem britischen Thron

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip nach der Krönungszeremonie

Es scheint oft, als wäre Königin Elisabeth II. von Geburt an dazu bestimmt gewesen, zu regieren. In Wirklichkeit hatten weder sie noch ihr Vater, König Georg VI., mit dieser großen Verantwortung gerechnet. Wir erzählen euch Elisabeths Geschichte bis zu ihrer Krönung.

Königin Elisabeth (95) wurde am 26. April 1926 geboren. Sie ist die Erstgeborene des Herzogs und der Herzogin von York, Albert und Elizabeth Bowes-Lyon. Zum Zeitpunkt ihrer Geburt regierte ihr Großvater, König George V., und sie war nach ihrem Onkel David und ihrem Vater die dritte in der Reihe der Nachfolger.

In den ersten Jahren ihres Lebens lebte Elisabeth wie jedes Mitglied des niederen Adels, das heißt mit nur wenigen Verantwortlichkeiten. 1936 starb König Georg V. Sein erstgeborener Sohn David bestieg als Edward VIII. den Thron.

König Edward heiratete die US-Schauspielerin Wallis Simpson

David war jedoch bereits in einer Beziehung mit der amerikanischen Prominenten Wallis Simpson. Eine Beziehung, die weder von der Familie noch vom Parlament gebilligt wurde. Seine Entschlossenheit, sie zu heiraten, führte zu einer Verfassungskrise.

Nach der Abdankung von Edward VIII. wurde Elisabeths Vater König

Edward VIII. dankte infolgedessen zugunsten seines jüngeren Bruders ab, der 1937 König Georg VI. wurde. Elisabeth, die nie daran gedacht hatte, Königin zu sein, wurde die mutmaßliche Erbin und ihr Leben und ihre Ausbildung änderten sich radikal.

Winston Churchill gemeinsam mit König George VI.

1939 trat das Vereinigte Königreich in den Zweiten Weltkrieg ein. Ein Jahr später hielt Elisabeth ihre erste öffentliche Rede im Radio. „Wir alle wissen, dass am Ende alles gut wird“, sagte sie in einer Nachricht an die Kinder des Vereinigten Königreichs.

1942 wurde Elisabeth zur Oberste der Grenadiergarde ernannt und ein Jahr später trat sie erstmals öffentlich in dieser Position auf. Während der letzten Kriegsjahre trat Elisabeth in den Auxiliary Territorial Service ein, wo sie als Mechanikerin und Fahrerin tätig war.

Die bewegende Rede von Königin Elisabeth im Alter von 21

1947 machte Elisabeth ihre erste internationale Tour mit ihrer Familie in Südafrika. Mit 21 hielt sie eine ihrer denkwürdigsten Reden: „Ich erkläre Ihnen allen, dass mein ganzes Leben, ob lang oder kurz, Ihrem Dienst und dem Dienst unserer großen kaiserlichen Familie gewidmet sein soll, zu der wir alle gehören.“

Königin Elisabeth II. 1954

Bei ihrer Rückkehr überraschte die spätere Königin die Welt mit ihrer Absicht, Philip heiraten zu wollen, den sie Jahre zuvor getroffen hatte. Trotz der Tatsache, dass die königliche Familie anfänglich gegen diese Beziehung war, stimmte ihr Vater letztendlich zu, als Philip beschloss, auf seinen Namen zu verzichten und britischer Staatsbürger zu werden.

Wie die romantische Liebesgeschichte von Philip und Elisabeth II. weiterging, bis die Erstgeborene von König Georg VI. schließlich den Thron bestieg, erfahrt ihr oben im Video.