• Home
  • Royals
  • König Felipe besorgt 500.000 Atemschutzmasken für Spanien!

König Felipe besorgt 500.000 Atemschutzmasken für Spanien!

König Felipe besorgt 500.000 Atemschutzmasken für Spanien
24. März 2020 - 11:30 Uhr / Kathy Yaruchyk

Wegen der Corona-Pandemie hat kaum noch ein Royal aktuell Termine, aber alle arbeiten von zu Hause daran, ihren Landsleuten im Kampf gegen Covid-19 irgendwie zu helfen. So auch König Felipe von Spanien - und das mit großem Erfolg.

Wie in vielen anderen Ländern gibt in dem sehr schwer von Corona betroffenen Spanien einen großen Mangel an Atemschutzmasken. Zum Glück der Spanier spendete jetzt die Stiftung Alibaba und Jack Ma eine halbe Million Masken und mehrere Covid-19 Tests.

Und das angeblich dank König Felipe (52), der ganz still und leise in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium, eine schnelle Lieferung nach Spanien erzwungen hat, wie es sich aus einer Pressemeldung der Stiftung Alibaba und Jack Ma herausstellt. In dieser steht: „Ihre Maßnahmen waren entscheidend, um eine schnelle Reaktion und Lieferung von gespendeten medizinischen Hilfsgütern zu ermöglichen.“

König Felipe besorgt 500.000 Atemschutzmasken für Spanien!

Die Atemschutzmasken kamen am 17. März am Flughafen von Saragossa an und es werden sogar noch weitere Lieferungen erwartet. Am Samstag hat König Felipe auch den spanischen Geschäfts-Titan Amancio Ortega (Inhaber von Inditex, sprich: Zara, Mango, Massimo Dutti, etc.) kontaktiert, um ihm im Namen aller Spanier für die Spende von ärztlichem Material zur Bekämpfung der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie zu danken.

Er spendete unter anderem 300.000 Masken und Kittel. Auch der Präsident von Huawei in Spanien und Portugal, Toni Jin Yong, hat eine Million Atemschutzmasken gespendet.

Das spanische Königspaar: König Felipe und Königin Letizia 

Im Kampf gegen das Coronavirus: König Felipe erzielt Erfolge

König Felipe von Spanien hat am Wochenende auch mit der Kongresspräsidentin Meritxell Batet, dem Chef des Verteidigungsstabs und den Stabschefs der drei Armeen sowie mit Ministern und Premierminister Pedro Sánchez gesprochen. Die Streitkräfte haben nun 2.800 Soldaten in 82 spanische Städten eingesetzt, um im Kampf gegen das Coronavirus zusammenzuarbeiten.

Felipe teilte mit, dass auch seine Guardia Real (Königliche Garde) eingesetzt werden darf. Er setzt sich auch dafür ein, dass alle Spanier, die im Ausland sind und zurück nach Hause wollen, das auch machen können. Nachdem die Ministerin für Gleichberechtigung, Irene Montero, positiv auf Corona getestet worden war, mussten Letizia und Felipe bereits einen Test machen. Der fiel zum Glück negativ aus. Die beiden gehören also nicht zu den Stars, die sich mit Corona infiziert haben.