• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan und Prinz Harry senden Hochzeitsgeschenke zurück

Herzogin Meghan und Prinz Harry senden Hochzeitsgeschenke zurück

Herzogin Meghan und Prinz Harrys Hochzeitsgeschenke gehen an die Absender zurück

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle haben Millionen von Menschen verfolgt. Das britische Volk liebt das neue Traumpaar und feiert es gebührend, auch mit reichlich Geschenken. Doch Herzogin Meghan und Prinz Harry schickten einige Hochzeitsgeschenke wieder zurück.

Am 19. Mai waren alle Augen auf Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (37) gerichtet. In London herrschte Ausnahmezustand und es wurden viele wohlgemeinte Pakete an den Palast geschickt. Meghans und Prinz Harrys Hochzeitsgeschenke blieben jedoch nicht in ihrem Besitz. Sie gingen zurück an die Absender.

Prinz Harrys Hochzeitsgeschenke haben den Wert von 8 Millionen Euro

Laut der Zeitschrift „Express“ sind im Palast für Herzogin Meghan und Prinz Harry Hochzeitsgeschenke im Wert von 8 Millionen Euro eingegangen. Doch die beiden haben davon wenig. Die Präsente wurden wieder zurück gegeben.

Dies bedeutet nicht, dass das Paar sich nicht über die Gesten gefreut hätte, jedoch gehört es zur royalen Etikette, keine Geschenke anzunehmen. Harry und Herzogin Meghan, die bereits ihr eigenes Wappen erhielt, hatten stattdessen dazu aufgerufen, an wohltätige Zwecke zu spenden. Dazu haben sie eine Liste an Organisationen zusammengestellt.

Mit solchen Gesten machen Meghans und Prinz Harrys Hochzeitsgeschenke nicht nur dem Paar eine Freude, sondern helfen gleichzeitig noch anderen Menschen.