• Home
  • Royals
  • Heiratsantrag für Meghan: Prinz Harry suchte Rat bei Herzogin Kate
26. Juli 2018 - 16:02 Uhr / Sophia Beiter
Schwägerin sollte mit seiner Zukünftigen einverstanden sein

Heiratsantrag für Meghan: Prinz Harry suchte Rat bei Herzogin Kate

Prinz Harry Herzogin Kate

Prinz Harry und Herzogin Kate

Prinz Harry hat ein super Verhältnis zu seiner Schwägerin Herzogin Kate. Aus diesem Grund war Kate auch diejenige, die Harry vor der alles entscheidenden Frage um Rat und Hilfe bat. Dass Kate mit Meghan als seine zukünftige Frau einverstanden ist, war dem 33-Jährigen nämlich sehr wichtig. 

Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) sind frischgebackene Eheleute und - abgesehen vom Frust gegenüber Meghans Vater - super glücklich zusammen. Vor dem Heiratsantrag benötigte Harry jedoch den Rat seiner Schwägerin Herzogin Kate (36).

Wie ein Insider „Grazia UK“ verrät, wollte Harry unbedingt Kates Einverständnis und ihre Hilfe in Bezug auf die Heirat und den Antrag: „Sie sind sich sehr nahe, sie ist für ihn wie ein Mentor und er wollte ihre Zustimmung.“

Doch nicht nur das - bereits vier Monate nach dem Kennenlernen mit Meghan stellte Harry seiner Schwägerin seine große Liebe vor. Die Meinung von Kate ist dem Royal sehr wichtig, da sie ein sehr enges Verhältnis zueinander haben. Der Insider verrät: „Als sie und William sich verlobten, nannte er sie die große Schwester, die er nie hatte.“

Prinz Harry, Herzogin Kate und und Prinz William

Herzogin Kate ist eine emotionale Stütze für Harry

Der Insider meint weiter, dass Kate womöglich einen Ersatz für Harrys viel zu früh verstorbene Mutter Lady Diana (†36) darstellt: „Da war niemand, der das Loch, das Dianas Tod hinterlassen hat, gefüllt hat und Harry schien ohne jemanden aufzuwachsen, der emotional für ihn da war. Kate hat geholfen, dieses Loch zum Teil zu füllen.“

Schlussendlich war Kate mit Meghan anscheinend einverstanden. Die beiden eingeheirateten Royals scheinen sich mittlerweile gut zu verstehen und waren bereits gemeinsam ohne Harry und William in Wimbledon zu Gast.

Der Insider meint: „Kate und Meghan sind in vielen Dingen sehr unterschiedlich, aber sie [Kate] hat große Fortschritte darin gemacht, Meghan zu helfen, sich einzuleben.“