• Home
  • Royals
  • Gewusst? Lady Diana wollte ihr „Rachekleid“ eigentlich gar nicht tragen

Gewusst? Lady Diana wollte ihr „Rachekleid“ eigentlich gar nicht tragen

Lady Dianas Rachekleid wurde weltberühmt
27. November 2020 - 19:55 Uhr / Philine Szalla

Das berühmte „Rachekleid“ von Lady Diana ist bestimmt noch vielen in Erinnerung geblieben. Eigentlich wollte Diana die schwarze Robe aber gar nicht tragen.

Das berühmte schwarze Kleid trug Lady Diana (†36) zu einer „Vanity Fair“-Spendengala, in derselben Nacht, als ihr Ex-Mann Prinz Charles (72) im TV zugab, sie betrogen zu haben. Damit ging das für die Royals sehr freizügige sexy Abendkleid als „Rachekleid“ in die Geschichte ein.

Das berühmte „Rachekleid“ von Lady Diana 

Doch fast wäre das ganz anders gekommen. Wie die Designerin der Robe, Christina Stambolian, 2013 in der Dokumentation „Prinzessin Dianas Kleider: Die Auktion“ verriet, habe Diana zuvor ein Outfit der Marke Valentino tragen wollen. Warum sie sich doch dagegen entschied, erfahrt ihr oben im Video.

Stambolian erzählte, Diana habe das Dress bereits drei Jahre zuvor gekauft, aber es dann doch für „zu gewagt“ gehalten. 

So ging das schulterfreie, asymmetrische „Rachekleid“ in die Geschichte ein und gehört definitiv zu Lady Dianas besten Fashion-Momenten. Drei Jahre später wurde das Kleid bei einer Auktion laut dem „People“-Magazin für 65.000 Dollar versteigert.