• Home
  • Royals
  • Erneut Trauer bei den Royals: Königin Elisabeths Cousine ist gestorben

Erneut Trauer bei den Royals: Königin Elisabeths Cousine ist gestorben

Königin Elisabeth trauert um ihre Cousine
5. Januar 2021 - 09:59 Uhr / Lisa Jakobs

Schon wieder muss die britische Königin Elisabeth einen Verlust in ihrer Familie verkraften. Ihre Cousine Lady Mary Colman starb Anfang Januar 2021 mit 88 Jahren. Die beiden sollen ein enges Verhältnis gehabt haben.

Das neue Jahr beginnt bei den britischen Royals mit einer traurigen Nachricht: Die Cousine von Königin Elisabeth (94) ist tot. Lady Mary Colman starb am 2. Januar 2021 mit 88 Jahren auf ihrem Anwesen in Norfolk, das berichtet die „Daily Mail“.

Die Queen und Lady Mary sollen ein enges Verhältnis gehabt haben und oft gemeinsam auf den königlichen Anwesen Sandringham und Balmoral gewesen sein.

Königin Elisabeth: Ihre Cousine Lady Mary Colman ist tot

Königin Elisabeths Cousine Lady Mary Colman war die Tochter des Bruders von Queen Mum (†101). Sie lebte bis zu ihrem Tod mit ihrem Ehemann Sir Timothy Colman (91) auf Bixley Manor in Norfolk. Die beiden haben fünf Kinder, zehn Enkel und 16 Ur-Enkel. Lady Mary setzte sich ihr Leben lang für wohltätige Zwecke ein.

Woran Lady Mary gestorben ist, ist noch nicht bekannt. Laut „Daily Mail“ sagte die Familie von Lady Mary, dass sie „von allen geliebt wurde, die sie trafen“.

Erst kürzlich verstarb einer der geliebten Hunde von Königin Elisabeth, Anfang Dezember Lady Celia Vestey, die Patin von Prinz Harry. Bleibt zu hoffen, dass die Queen erstmal mit keinem weiteren Verlust klarkommen muss.