• Home
  • Royals
  • Deshalb dauerte es so lange, bis Harry Meghan seinem Bruder vorstellte

Deshalb dauerte es so lange, bis Harry Meghan seinem Bruder vorstellte

Prinz William, Prinz Harry, Herzogin Meghan und Herzogin Kate

20. Juli 2019 - 09:02 Uhr / Sophia Beiter

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind mittlerweile schon über ein Jahr verheiratet. Als Harry Meghan kennenlernte, konnte er diese seinem Bruder William allerdings nicht sofort vorstellen. 

Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) sind ein royales Traumpaar. Nachdem die beiden im Juli 2016 begannen sich zu daten, wollte der frisch verliebte Harry seine neue Flamme bald seinem Bruder Prinz William (37) vorstellen. Doch das gestaltete sich nicht so einfach, wie Angela Levin in ihrem Buch „Harry: Conversations with the Prince“ beschreibt. 

William und seine Ehefrau Herzogin Kate (37) hatten damals nämlich alle Hände voll zu tun mit Prinz George (5). Dieser kam im September 2016 in die Thomas’s Battersea-Schule und seine Eltern mussten sich um seine Einschulung kümmern. Zudem ist der Terminkalender der Royals bekanntlich immer voll. 

Prinz Harry verliebte sich in eine Amerikanerin

Meghan und Harry: Erstes Treffen mit William und Kate verlief gut 

Letztendlich konnte ein erstes Treffen von Herzogin Meghan mit Prinz William und Herzogin Kate aber doch stattfinden - auch wenn später als von Harry gewünscht. Alle sollen sich sofort prächtig miteinander verstanden haben. Mittlerweile ist Meghan ein fester Bestandteil des britischen Königshauses. 

Trotzdem hat es Meghan nicht immer leicht. Die hübsche 37-Jährige musste in der Vergangenheit schon viel Kritik einstecken. So waren beispielsweise anfangs viele nicht begeistert von ihrem ehemaligen Job als Schauspielerin. Meghan musste ihr Leben für Harry außerdem ordentlich umkrempeln. Durch ihren Eintritt ins Königshaus gibt es mehrere Dinge, die ihr nun verboten sind.