• Home
  • Royals
  • Beziehung mit Prinz Charles: Das war der Moment, in dem Lady Dianas „Herz brach“

Beziehung mit Prinz Charles: Das war der Moment, in dem Lady Dianas „Herz brach“

Lady Diana bei einem Besuch in Seoul
8. Oktober 2019 - 13:05 Uhr / Tina Männling

Die Geschichte von Lady Diana und Prinz Charles endete überaus tragisch. Doch schon vor der Märchenhochzeit und der Ehe voller Höhen und Tiefen gab es einen Moment, der Lady Diana das Herz brach. 

Eigentlich sollte man nach einer Verlobung im siebten Himmel schweben. Bei Lady Diana (†36) soll dies 1981 allerdings anders gewesen sein. Nur kurz nachdem Prinz Charles (70) um ihre Hand angehalten hat, musste der Thronfolger zu einer Australienreise aufbrechen. Bei der Verabschiedung kam es zu einem Moment, der der angehenden Prinzessin noch Jahre später Liebeskummer bereiten sollte. 

Lady Dianas Verabschiedung von Prinz Charles lief schief

Wie Diana selbst in Tonaufnahmen von 1991 sagte, sei sie im Palast gewesen, um sich ohne Medientrubel von ihrem Verlobten zu verabschieden. Sie hätten gerade über die Reise gesprochen, als sie unterbrochen worden seien. 

„Das Telefon klingelte, Camilla war dran. Kurz bevor er für fünf Wochen verreisen würde. Also dachte ich: ,Soll ich nett sein oder einfach hier sitzen bleiben?’ Ich habe mich entschieden, nett zu sein und die beiden alleine sprechen zu lassen und das hat mein Herz gebrochen“, erzählte Diana in den Aufnahmen, die später im Dokumentarfilm „Diana - Mit ihren eigenen Worten“ abgespielt wurden. 

Damals ahnte Lady Diana allerdings noch nicht, dass das Verhältnis zwischen Prinz Charles und Camilla enger ist, als man annehmen dürfte.

Lady Diana und Prinz Charles

Diana spricht offen über Prinz Charles

Bei der öffentlichen Verabschiedung am Flughafen konnte Diana ihre Tränen dann nicht mehr zurückhalten. Während die ganze Welt dachte, dass sie weinte, weil sie Charles schon jetzt vermisse, stellte Diana in ihren Tonaufnahmen klar:  

„Sie erinnern sich vielleicht daran, ein Bild von mir bei seiner Verabschiedung gesehen zu haben, auf dem ich weine. Das hatte nichts damit zu tun, dass er gegangen ist. Das Schlimmste ist passiert, bevor er ging“, erzählte Lady Di.  

Noch vor ihrer Eheschließung mit Prinz Charles hatte Diana bereits Tiefen in ihrer Beziehung erlebt. Sie hatte einen Tag vor der Hochzeit von Prinz Charles’ Affäre erfahren. Schon damals stand die Ehe des Paares unter einem schlechten Stern – und endete schließlich in einer Scheidung.