• Home
  • Royals
  • 9 Dinge, die Meghans Kinder nie tun werden dürfen

9 Dinge, die Meghans Kinder nie tun werden dürfen

Herzogin Meghan trägt kaum Schmuck der Queen, sondern mag es lieber dezent

Bald ist es so weit, im Frühjahr 2019 wird das erste Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry zur Welt kommen. Der royale Spross wird allerdings nicht so aufwachsen wie andere Kinder und muss sich an einige Regeln halten.  

Lange dauert es nicht mehr, bis das Baby von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) zur Welt kommt. Herzogin Meghans Babybauch ist schon nicht mehr zu übersehen und der Geburtstermin wurde für das Frühjahr 2019 berechnet. So wie Meghan und die anderen Mitglieder der royalen Familie, muss sich dann aber auch das Kind der Herzogin an viele Regeln halten.  

Herzogin Meghan und Prinz Harry am ersten Tag ihrer Australien-Tour

Herzogin Meghans Kind darf nicht alleine reisen

Manche von ihnen sind wirklich kurios, andere aber auch sinnvoll. So wird es dem Kind beispielsweise untersagt sein, ohne Security zu reisen. Dadurch soll das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry vor eventuellen Angriffen beschützt werden. Aber auch mondäne Dinge wie lange Hosen sind für das Kind des Herzogspaares tabu.  

Die Schwangerschaftsankündigung von Herzogin Meghan gehört zu den royalen Highlights des Jahres. Seither wird schon mächtig darüber spekuliert, welches Geschlecht das Baby haben könnte oder welchen Namen es wohl tragen wird.

Welche Verbote und Regeln das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry einhalten muss, erfahrt ihr im Video.