• Home
  • TV & Film
  • „Wer wird Millionär?“: Jauch beißt sich an Kandidatin die Zähne aus

„Wer wird Millionär?“: Jauch beißt sich an Kandidatin die Zähne aus

Günther Jauch passierte ein Fauxpas bei „Wer wird Millionär?“

„Wer wird Millionär?“-Fans durften sich am Montagabend wieder an einer neuen Folge der Quizsendung erfreuen. Doch einer hatte nicht viel zu lachen: Günther Jauch. Eine recht verschlossene Kandidatin weigerte sich förmlich, persönliche Fragen zu beantworten und brachte den „Wer wird Millionär?“-Moderator an seine Grenzen.

Bereits seit fast 20 Jahren beweist sich Günther Jauch (62) als Moderator von „Wer wird Millionär?“, führt die Zuschauer mit Witz durch die Sendung und sorgt für beste Unterhaltung am Montagabend. Doch Kandidatin Ellen Marquardt (66) aus Neuss machte ihm da fast einen Strich durch die Rechnung.

Sie startete als zweite Kandidatin des Abends und beantwortete die ersten paar Fragen in rasanter Geschwindigkeit, hatte dabei aber keine Lust, mit Günther Jauch zu plaudern. Persönliche Fragen blockte Marquardt vehement ab. Sogar auf Jauchs Frage, warum sie denn nur drei Joker – also die Sicherheitsvariante – wähle, antwortete die 66-Jährige kurz und knapp: „Weil ich das Geld brauche.“  

„Wer wird Millionär?“: Diese Kandidatin hat keine Lust aufs Plaudern

Günther Jauch aber gab nicht auf. „Es ist nichts dagegen zu sagen, dass sie mir immer nur den Buchstaben zurufen, aber sind Sie sonst ein bisschen gesprächiger?“, fragte der Moderator und versuchte die Kandidatin aus der Reserve zu locken. Diese jedoch blieb steinhart und konterte mit einem simplen: „Ja.

Im Laufe der Sendung gestand Jauch dann offen und ehrlich ein: „Sie langweilen mich.“ Nicht einmal den Namen ihres Katers wollte Marquardt verraten. Immerhin erzählte sie dann, sich eine eigene Wohnung zu wünschen. „Größer, schöner und mit netten Nachbarn“, erzählte sie.  

Das war dann aber auch schon alles. Als Günther Jauch ein bisschen tiefer grub und fragte, was an den derzeitigen Nachbarn denn falsch wäre, antwortete die Kandidatin: „Herr Jauch, vertiefen wir das nicht!

 

Günther Jauch am Ende genervt und verzweifelt 

Am Ende ging Ellen Marquardt dann mit stolzen 32.000 Euro nach Hause. Bevor sie die Heimreise antrat, zeigte sie dem Publikum jedoch noch ihre eigens angefertigten Stofftiere aus Handtüchern, die sie in die Sendung mitgebracht hatte. Günther Jauch fragte, ob er sich denn eines davon als Geschenk aussuchen dürfe. Ellen Marquardts antwortete recht unfreundlich: „Nein!“ 

So sind die Menschen. Schönen Abend noch!“, rief ihr der gekränkte und ein wenig aufgebrachte Jauch beim Hinausgehen hinterher und fügte hinzu: „Möchte nicht wissen, wie viele Männer jetzt daheim sagen: ‚So eine hab ich auch zuhause‘.“ 

Ein Glück für Günther Jauch, dass der nächste Kandidat – Lars Bente aus Hamburg – sich mit deutlich besserer Laune ans Quiz-Pult setzte und die Stimmung wieder anhob.